Mann wird von mehreren Hunden attackiert und verletzt

Lesedauer: 2 Min
 Mehrere Hunde haben einen Mann nahe Geislingen attackiert. Jetzt ermittelt die Polizei gegen die Hundhalterin. Symbolbild.
Mehrere Hunde haben einen Mann nahe Geislingen attackiert. Jetzt ermittelt die Polizei gegen die Hundhalterin. Symbolbild. (Foto: dpa / Archiv / Soeren Stache)
Schwäbische Zeitung

Mehrere Hunde sind am Montag in der Nähe des Geislinger Stadtteils Weiler auf einen 60-Jährigen losgegangen. Der Mann konnte nach Angaben der Polizei die Tiere größtenteils abwehren, verletzte sich jedoch leicht. Jetzt ermittelt die Polizei gegen die Hundehalterin wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Demnach lief der 60-Jährige gegen 12.30 Uhr im Bereich Weiler an einem Waldrand entlang, wo er zwei größere freilaufende Hunde sah. Der Mann suchte nach der Hundebesitzerin. Sie befand sich in größerer Entfernung hinter den beiden Hunden und hatte noch zehn bis 15 weitere Hunde bei sich.

Als die Hunde den Mann erblickten, rannten sie zu ihm hin und umstellten ihn. Auf die 59-jährige Hundehalterin reagierten sie nicht mehr. Die Hunde versuchten wohl auch den Mann zu attackieren. Er konnte die Hunde größtenteils abwehren, wurde aber dennoch leicht verletzt.

Das Polizeirevier Geislingen hat nun die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen die 59-Jährige aufgenommen.

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen