Autofahrerin übersieht Jungen auf Zebrastreifen – schwer verletzt

Lesedauer: 1 Min

 Das Blaulicht eines Polizeiautos leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizeiautos leuchtet. (Foto: dpa / Patrick Seeger)
Schwäbische Zeitung

Ein Zehnjähriger ist am Donnerstagmorgen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Gegen 8.15 Uhr überquerte der Zehnjährige nach Angaben der Polizei die Überkinger Straße. Dabei nutzte er den Zebrastreifen. Das sah eine 58-Jährige zu spät. Die Frau war in der Überkinger Straße in Richtung Bad Überkingen unterwegs.

Der Opel prallte gegen den Jungen, der beim Unfall schwer verletzt wurde. Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind in ein Krankenhaus. Den Sachschaden an dem PKW schätzt die Polizei auf ungefähr 1000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen