Im vorerst letzten Nachholspiel der Landesliga sind die Fußballerinnen des VfL Munderkingen leer ausgegangen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit fielen im zweiten Durchgang vier Tore gegen den VfL und für den SC Unterzeil-Reichenhofen.

SC Unterzeil-Reichenhofen – VfL Munderkingen 4:0 (0:0). - Tore: 1:0, 2:0 Judith Schiele (46., 57.), 3:0 Martina Schindler (68.), 4:0 Anja Stiefenhofer (72.). - In der ersten Halbzeit der Begegnung zeigten die beiden Mannschaften aus Unterzeil-Reichenhofen und Munderkingen ein gutes Spiel und waren auf Augenhöhe. Mit dem 0:0-Halbzeitstand war VfL-Trainer Andreas Schellinger sehr zufrieden. „Wir sind von Anfang an draufgegangen und haben den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen“, sagte Schellinger. Nach der Halbzeitpause wechselte Unterzeil-Reichenhofen und ging durch einen Doppeltreffer der eingewechselten Judith Schiele in Führung. „Das hat uns das Genick gebrochen“, sagte Andreas Schellinger. Zusätzlich verletzte sich in der 58. Minute VfL-Torhüterin Larissa Handschuh, die die Partie nicht mehr zu Ende spielen konnte. „Wenn sich niemand verletzt hätte, wäre mehr für uns dringewesen“, zog Trainer Schellinger Bilanz. Insgesamt ging für ihn die Niederlage aber in Ordnung, wenn sie auch um ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen sei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen