Schulverbund ist bei Wettbewerb erfolgreich

Lesedauer: 4 Min
Der Munderkinger Schulverbund ist unter den Gewinnern des Lotto-Musiktheaterpreises.
Der Munderkinger Schulverbund ist unter den Gewinnern des Lotto-Musiktheaterpreises. (Foto: Sz- Karl-Heinz Burghart)

Der Munderkinger Schulverbund ist einer der Gewinner des Lotto-Musiktheaterpreises. Ende September fährt das Ensemble samt Musiker und Schulleitung zur Preisverleihung nach Stuttgart. Diese findet im Theaterhaus statt und wird von Hannes Michl moderiert.

„Wir freuen uns sehr und sind wirklich stolz, dass wir unter den Gewinnern sind“, sagt Jutta Braisch, Rektorin des Munderkinger Schulverbundes. Vor allem weil das Schülertheater bei dem Wettbewerb auch gegen deutlich professionellere Ensembles angetreten ist, sei der Gewinn ein Erfolg. Welchen Preis die Schule gewonnen hat, weiß die Rektorin noch nicht. Das wird erst bei der Verleihung verraten, um die Spannung hoch zu halten. „Es ist aber auch egal, welchen Preis wir bekommen. Auch ein Sonderpreis ist schon eine tolle Würdigung“, sagt Jutta Braisch. Der Gewinn der drei vorderen Plätze ist mit 5000, 3000 und 2000 Euro dotiert. Zu gewinnen gibt es außerdem Spartenpreise für herausragende Leistungen sowie exklusive Workshops, unter anderem mit dem Choreograph Eric Gauthier und der Pop-Akademie Mannheim.

Die Freude war riesengroß

Einige der jugendlichen Schauspieler und Musiker habe die Schulleiterin bereits über den Erfolg informieren können. „Die Freude bei den Schülern war natürlich auch riesengroßen.“ Die übrigen Mitwirkenden, zu denen auch der Chor, das Schulorchester und die Bläserklasse gehören, will Jutta Braisch zu Beginn des neuen Schuljahres informieren.

Zur Preisverleihung am 30. September will die Schule mit einer großen Delegation anreisen. „Das komplette Ensemble inklusive Musiker, Lehrer und Schulleitung dürfen mit. Auch Eltern, die Interesse haben, können die Gruppe gern nach Stuttgart begleiten“, sagt Jutta Braisch. Es sind auch Überraschungsgäste für die Preisverleihung angekündigt, was die Veranstaltung noch ein bisschen aufregender gestaltet.

Die Theater AG des Munderkinger Schulverbundes hatte sich im vergangenen Jahr mit dem Stück „Schwaben gehen“ beim Lotto-Musiktheaterpreis beworben. Das Theaterstück thematisiert die Geschichte der sogenannten Schwabenkinder, die vor allem im 19. Jahrhundert aus Osterreich, der Schweiz und Lichtenstein nach Schwaben kamen, um Geld für ihre Familien zu verdienen, die in der Heimat unter massiver Armut litten.

Musik selbst geschrieben

Aus allen Bewerbern wurde dann der Munderkinger Schulverbund als Teilnehmer am Wettbewerb für den Zeitraum September 2017 bis Februar 2018 ausgewählt. „Die Nominierung war für mich damals schon ein echter Erfolg, um so mehr freue ich mich, dass wir jetzt sogar einen Preis gewonnen haben“, sagt Jutta Braisch, die wieder die Regie des Stückes übernommen hat. Die Schulleiterin hat auch die Texte für die Lieder geschrieben, die beim Stück gesungen wurden. Lehrerin Lilly Kirschbaum-Müller hat dazu die Musik komponiert.

Im Dezember ist dann eine Fachjury bei der Aufführung in der Donauhalle anwesend gewesen. Anschließend mussten Flyer, Plakate und eine Aufzeichnung des Stücks an das Gremium geschickt werden. „Von unseren Plakaten war die Jury gleich begeistert, weil jedes eine andere Szene und andere Schüler zeigt“, sagt Jutta Braisch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen