Nach tödlicher Messerattacke: Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen

 Der mutmaßliche Messerstecher sitzt jetzt in Untersuchungshaft.
Der mutmaßliche Messerstecher sitzt jetzt in Untersuchungshaft. (Foto: Julian Stratenschulte/dpa (Symbolbild))
Schwäbische Zeitung

Einen Tag nach dem verhängnisvollen Streit in einer Firma in Munderkingen ist der mutmaßliche Messerstecher einem Haftrichter vorgeführt worden. Der 24-Jährige steht im dringenden Verdacht, am Donnerstag mit einem Messer auf seinen 54-jährigen Kontrahenten eingestochen und ihn dabei tödlich verletzt zu haben. Er ließ sich noch vor Ort widerstandslos festnehmen.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft nun mitteilen, hat der Richter beim zuständigen Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen. Er befindet sich jetzt in einer Justizvollzugsanstalt. Um die Frage der Schuldfähigkeit des 24-Jährigen zu klären, wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines psychiatrischen Gutachtens beauftragt.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen