Munderkinger Maibaum abgebrochen

Lesedauer: 3 Min
Die Spitze des Munderkinger Maibaums ist beim Sturm abgebrochen.
Die Spitze des Munderkinger Maibaums ist beim Sturm abgebrochen. (Foto: Feuerwehr Munderkingen)

Der Maibaum der Stadt Munderkingen ist am Dienstag während des kurzen aber heftigen Sturms abgebrochen. Starke Sturmböen und sogar Hagelschauer sind am Nachmittag über die Stadt hinweggezogen.

„Das war wirklich heftig“, sind sich Zeugen des Unwetters einig, das auch leichtere Schäden verursacht hat. Prominentestes Opfer des Sturms am Dienstagnachmittag ist wohl der große Maibaum auf dem Munderkinger Marktplatz gewesen. Die sieben Meter lange Spitze des Baumes ist abgebrochen. Glück im Unglück hatte die Stadt, weil die Spitze im Girlandenring hängengeblieben ist und deshalb nicht auf den Platz stürzte. Sonst hätte es wirklich gefährlich werden können, sind sich die Einsatzkräfte einig. Mit der Drehleiter ist die Wehr schließlich angerückt, um die Spitze zu entfernen.

Noch steht der kronenlose Stamm mit den Zunftschildern auf dem Marktplatz, aber er solle jetzt schnellstmöglich entfernt werden, erklärt Bürgermeister Michael Lohner, der sich nicht erinnern kann, dass der Maibaum schon mal abgebrochen wäre.

Sieger des Maibaumwettbewerbs gekürt
Die Schwäbische Zeitung Ehingen und die Berg Brauerei haben den Sieger 2018 bekanntgegeben. Es wurde kräftig gefeiert.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen