Hubschrauber muss schwerverletzten Arbeiter abholen

Lesedauer: 1 Min
 Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte, bei dem zwei Arbeiter verletzt wurden.
Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte, bei dem zwei Arbeiter verletzt wurden. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein Rettungshubschrauber hat einen 49-Jährigen am Mittwoch von Munderkingen in eine Klinik fliegen müssen. Gegen 14.15 Uhr arbeiteten er und ein 45-Jähriger an einer Treppe in der Stöcklenstraße.

Laut Polizei handelte es sich um eine Treppenschalung, die die beiden Männer versuchten, aufzustellen. Dabei kippte die Schalung und verletzte die Arbeiter zum Teil schwer. Ein Rettungshubschrauber flog den 49-Jährigen in eine Klinik, der Rettungsdienst transportierte den 45-Jährigen mit leichten Blessuren in ein Krankenhaus.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und prüft unter anderem, ob Arbeitsteile hätten gesichert werden müssen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen