Gewerbeverein sucht dringend neue Führungsriege

Lesedauer: 5 Min
 Munderkingens Bürgermeister Michael Lohner (v.r.) hofft, dass es auch mit den Nachfolgern von Otto-Martin Edel, Paul Gröber und
Munderkingens Bürgermeister Michael Lohner (v.r.) hofft, dass es auch mit den Nachfolgern von Otto-Martin Edel, Paul Gröber und Ludwig Mannes erfolgreich beim HGV Munderkingen weitergeht. (Foto: Sz- eis)

Nach zwei Jahrzehnten kündigt sich beim Munderkinger Handel- und Gewerbeverein (HGV) ein Generationenwechsel an. Der bisherige Vorsitzende Otto-Martin Edel und sein Stellvertreter werden bei der anstehenden Hauptversammlung ihre Ämter zur Verfügung stellen und auch Schriftführer Ludwig Mannes hört auf.

Bereits bei der Hauptversammlung im vergangenen Jahr hatte das Vorstandsduo des Munderkinger Handel- und Gewerbevereins Otto-Martin Edel und Paul Gröber angekündigt, die Vereinsführung in diesem Jahr niederlegen zu wollen. „Zwischen den Jahren war Otto-Martin Edel dann bei mir und hat nochmal betont, dass der Entschluss feststehe und er jetzt gemeinsam mit seinem Vize Paul Gröber aufhören werde“, sagt Munderkingens Bürgermeister Michael Lohner, der die Entscheidung der Beiden zwar nachvollziehen könne, sie aber dennoch bedauere.

Zwei Seiten einer Medaille

Seit 20 Jahren hat Weinhändler Otto-Martin Edel dem HGV vorgestanden. „Paul Gröber ist sogar noch länger dabei, er hat schon der Vorgängervereinigung angehört“, erinnert das Stadtoberhaupt. Die Stadt und der Verein hätten stets eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet. „Das sind sozusagen zwei Seiten einer Medaille“, so Lohner. Umso mehr wünscht sich der Bürgermeister, dass es für den Verein mit einem neuen Führungsteam genauso erfolgreich weitergeht.

Das gemeinsame Aus von Edel und Gröber sei eine bewusste Entscheidung gewesen, betont der Inhaber des Schuh- und Orthopädie-Hauses Müller. „Nur so macht das Sinn. Der Verein erhält einen komplett neuen Kopf, das ermöglicht den Nachfolgern, so zu arbeiten, wie es ihnen richtig erscheint“, fügt er hinzu.

Suche bisher erfolglos

Wer diese Nachfolger sein könnten, steht indes noch nicht fest. „Wir haben schon viele angesprochen, aber bisher ohne Erfolg“, berichtet Otto-Martin Edel. Klar sei aber, dass die Vereinsführung in jüngere Hände übergeben werden soll. „In vielen Betrieben ist jetzt der Nachwuchs aufgerückt, der seine Zukunft im HGV selbst gestalten soll“, sagt der bisherige Vorsitzende. Außerdem sei im Vorstand derzeit der Einzelhandel überrepräsentiert, während unter den Vereinsmitgliedern inzwischen das Handwerk deutlich stärker vertreten sei.

Auch finanziell steht der Verein gut da, so dass der neue Vorstand auch Handlungsspielraum hat.

Paul Gröber

Der Zeitpunkt für den Führungswechsel sei jetzt genau der richtige. Schließlich liege die Leistungsschau hinter dem Verein, so dass Raum sei, um sich neu zu orientieren. Die Mitgliederzahl liege seit Jahren konstant zwischen 45 und 50. „Es ist uns also immer gelungen, Abgänge jeglicher Art zu kompensieren und so den Verein auch zu verjüngen“, erklärt Otto-Martin Edel. Ein Baustein dafür sei sie Öffnung des HGV für die Verwaltungsgemeinschaft Munderkingen gewesen. „Auch finanziell steht der Verein gut da, so dass der neue Vorstand auch Handlungsspielraum hat“, sagt Paul Gröber.

Die Veranstaltungen im Jahresprogramm des HGV funktionieren gut. Bereits zum zehnten Mal findet Ende September der Handwerker- und Bauernmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in der Stadt statt. Neben der Ostereieraktion für den Einzelhandel organisiert der HGV das Rahmenprogramm für den Kathreinenmarkt und eine Weihnachtsaktion sowie eben im dreijährigen Rhythmus die Leistungsschau. „Deshalb ist es uns wichtig, dass es mit dem HGV geordnet weitergeht“, betont Gröber.

Um einen möglichst reibungslosen Übergang zu schaffen, würden sich Edel und sein Vize bei der Versammlung auch in den Ausschuss wählen lassen. „Außerdem stehen wir gern beratend zur Seite und arbeiten die neue Vereinsspitze auch gern in die anstehenden Aufgaben ein, wenn das gewünscht ist“, verspricht Paul Gröber.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen