Frauenbergkirche wird herausgesputzt

Lesedauer: 2 Min
Alle packten kräftig mit an.
Alle packten kräftig mit an. (Foto: SZ- Karl-Heinz Burghart)

Mehr als 15 Freiwillige sind am Samstagmorgen zur Putzaktion in die Munderkinger Frauenbergkirche gekommen. Nach der Renovierung des Daches und der Außenanlage sowie der Begasung des Innenraums gegen den Holzwurm seien Altäre, Figuren und Bänke sehr schmutzig gewesen, so Claudia Knäuer, zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderats. „Im Marienmonat Mai wollen wir die Frauenbergkirche samstags und sonntags wieder öffnen. Nicht für Andachten oder Gottesdienste, aber für Menschen, die hier beten wollen“, so Knäuer.

Seit Herbst 2016 war die Kirche wegen der Renovierungsarbeiten geschlossen. „Sobald wir das Geld zusammen haben, wird die Sanierung des Innenraums beginnen“, so die zweite Vorsitzende. Wenn die Kunstwerke der Frauenbergkapelle ebenfalls restauriert werden, fallen rund 80 000 Euro an. Wird nur der Kirchenraum saniert, muss die Kirchengemeinde rund 50 000 Euro aufbringen. „Dafür werden wir weiter um Spenden bitten“, sagt Claudia Knäuer. „Und am 13. Mai laden wir wieder zu einem Fest an der Frauenbergkirche ein.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen