Bahnstrecke zwischen Ehingen und Riedlingen ist gesperrt

Lesedauer: 3 Min
 Viele Bahnfahrer müssen bald auf den Bus umsteigen. Ein Teil der Bahnstrecke von Riedlingen nach Ehingen ist gesperrt.
Viele Bahnfahrer müssen bald auf den Bus umsteigen. Ein Teil der Bahnstrecke von Riedlingen nach Ehingen ist gesperrt. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Auf der Bahnstrecke zwischen Ehingen und Riedlingen ist zwischen Freitag, 19. und Montag, 22. Juli, mit Behinderungen zu rechnen. Der Grund sind Bauarbeiten beim Bahnübergang in Rottenacker und an einer Brücke zwischen Munderkingen und Riedlingen.

Laut Bahn wird die Bahnstrecke dort weitgehend gesperrt sein. Es wird jedoch ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Busse halten nicht in Rechtenstein

In Rechtenstein hingegen werden die meisten Busse nicht halten. Stattdessen sollen Fahrgäste mit Ziel Rechtenstein ein Sammeltaxi nehmen.

Nicht betroffen ist die Strecke zwischen Ulm und Ehingen, auf der die Züge planmäßig fahren sollen. In Rottenacker besteht laut Bahn ein Anschluss an die Regionalbahn-Züge zwischen Rottenacker und Ehingen.

Die Züge in Ehingen fahren vier Minuten früher in Richtung Rottenacker ab. Die meisten Züge zwischen Riedlingen und Ehingen fallen auf, auch hier fahren Busse zwischen Riedlingen und Rottenacker.

Ministerium bestätigt Mängel im Schienen-Nahverkehr
Wer mit der Bahn fährt, der braucht Geduld. Das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Nur drei von vier Fernzügen waren Deutschlandweit im vergangenen Jahr pünktlich. Jetzt hat eine Anfrage der SPD an das Verkehrsministerium von Baden-Württemberg eine besorgniserregende Antwort ergeben: Das Ministerium spricht von einem „desolaten Zustand" des Unternehmens Deutsche Bahn.
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen