Athleten sichern sich in Munderkingen Punkte für die Strongman-Liga

Lesedauer: 3 Min
40 Meter weit trugen die Männer die je 110 Kilo schweren Koffer.
40 Meter weit trugen die Männer die je 110 Kilo schweren Koffer. (Foto: Sz- khb)

Vier Mal pro Jahr treffen sich die stärksten Männer der Republik, um beim „Strongman Deutschland-Cup“ ihre Kräfte zu messen. Eine der Cup-Stationen war am Samstag das elfte Munderkinger Truckertreffen. 26 muskelbepackte Athleten waren in der „Arena“ vor dem Munderkinger Bahnhof am Start und mussten sich kräfteraubenden Disziplinen stellen.

Als Schiedsrichter war Heinz Olesch, 16-maliger Deutscher Meister und Strongman-Cup-Gewinner, nach Munderkingen gekommen und unter den Teilnehmern war Johannes Eichinger aus Marktl am Inn, der als führender der Strongman-Liga das gelbe Trikot trug. In vier Disziplinen mussten sich die starken Männer vor dem Munderkinger Publikum messen.

Los ging’s mit dem „Baumstamm-Stemmen“. In einer Minute musste der metallene und hundert Kilogramm schwere Stamm möglichst oft über den Kopf gestemmt werden. Neun gültige Versuche schaffte der 1,98 Meter große und 165 Kilogramm schwere Athlet aus Cottbus. Einen 16-Tonnen-Truck durch die Munderkinger Bahnhofstraße zu ziehen und in der Disziplin „Loading“ einen schweren Sandsack sowie eine rund Steinkugel auf eine Palette zu laden, waren weitere Aufgaben der stärken Männer.

Dann mussten die Strongman zwei Koffer über eine Distanz von 40 Metern tragen. Was sich einfach anhört, wurde angesichts der 110 Kilogramm, die jeder der beiden Koffer wog, zum extremen Kraftakt, an dem einige der Teilnehmer scheiterten. In weniger als 20 Sekunden hatte „Gelbtrikot“ Eichinger die beiden Metallkoffer durch den Parcours geschleppt und sich so weitere Punkte für die Strongman-Liga erkämpft. Am Sonntag ließen die Strongman noch einmal ihre Muskeln spielen. In einem Showauftritt zeigten sie, was es heißt, wenn die stärksten Männer Deutschlands Bierfässer stemmen, Betonklötze tragen oder Reifen umdrehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen