Anforderungen an Feuerwehr werden größer

Lesedauer: 7 Min
Karl-Heinz Burghart

„Die Leistungsbereitschaft unserer Feuerwehr bei Einsätzen, Übungen und Lehrgängen ist bewundernswert“, lobte Munderkingens Bürgermeister Michael Lohner bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Munderkingen am Samstagabend. Das bestätigten die Zahlen, die Kommandant Joachim Enderle und Schriftführer Kai Breymaier nannten. Im vergangenen Jahr wurde die Munderkinger Wehr zu 98 Einsätzen alarmiert, darunter 32 Brände, 20 Einsätze nach Stürmen und sechs Verkehrsunfälle, aber auch Ölspuren, Tierrettungen und Türöffnungen. „Die Einsätze haben die ganze Bandbreite der Einsatzarten abgebildet. Deshalb ist die Ausbildung ein wichtiges Thema, um unseren Leistungsstand ständig zu verbessern“, erklärte Enderle. „Die Anforderungen an die Wehr werden immer größer und komplexer“, ergänzte der Bürgermeister.

In 25 Übungen und 28 Sonderübungen hat sich die Wehr im vergangenen Jahr auf die möglichen Einsätze vorbereitet und bei der Hauptübung im Oktober vor vielen Zuschauern ihre Einsatzbereitschaft gezeigt. An allen Übungen der Feuerwehr haben Jendrik Gerner, Sascha Miebes, Andreas Pilger, Jonas Schlaich und Andree Thiel teilgenommen. Nur einmal fehlten Jürgen Barth, Joachim Enderle, Christian Knupfer, Dominik Salzmann und Tobias Schartmann. „Außerdem haben sich viele Feuerwehrleute in zahlreichen Lehrgängen weitergebildet“, sagte der Kommandant und nannte Gruppenführer-, Gerätewart-, Maschinisten- und Türöffnungs-Lehrgänge als Beispiele. „Die große Besucherzahl bei unserem Tag der offenen Tür hat uns wieder gezeigt, wie gut unsere Wehr von den Einwohnern in Munderkingen und der Region geschätzt und unterstützt wird“, freute sich der Kommandant.

Stellvertretender Kommandant verabschiedet

Während der Hauptversammlung wurde Kurt Fues als stellvertretender Kommandant und Fachbereichsleiter „Taktik“ verabschiedet. „Er war seit 2015 im Amt und hat enorm viel für die Wehr geleistet“, sagte Enderle. Sein Nachfolger ist Michael Ibach. Als „Anerkennung seiner besonderen Leistungen für die Feuerwehr“ wurde Kurt Fues von Armin Eberhard, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehr-Verbands, am Samstag die silberne Ehrenmedaille des Landesfeuerwehr-Verbands verliehen.

Kassenwart Thomas Ibach meldete der Versammlung einen positiven Kassenstand und ein positives Jahresergebnis. Schriftführer Kai Breymaier berichtete von der Lehrfahrt nach Lermoos in Tirol, dem Grillfest der Feuerwehr und der gemeinsamen Winterwanderung. Die neun Musikerinnen und 17 Musiker des Musikzugs traten im vergangenen Jahr fünfmal auf und trafen sich zu regelmäßigen Proben. „Wir haben ein turbulentes Jahr hinter uns“, sagte Leiterin Patricia Breymaier. Johannes Heckmann berichtete vom Ausflug der Altersabteilung zum Bodensee und den monatlichen Treffen in der Floriansstube. Nachwuchsarbeit werde in der Munderkinger Wehr großgeschrieben, betonte der Kommandant. Jugendfeuerwehrwart Jens Breymaier berichtete von vielen technischen Übungen und der Teilnahme der 18-köpfigen Jugendfeuerwehr am Leistungsmarsch im Winkel, aber auch von Kegeln, Schlittschuh laufen und Eis essen. Von 15 Kindern, die sich regelmäßig als „Feuerlöwen“ treffen, berichtete Lisa Huber. „Die Nachfrage nach unseren Feuerlöwen ist so groß, dass wir eine Warteliste anlegen mussten“, so die Leiterin der Kindergruppe.

Per Handschlag konnte Kommandant Joachim Enderle am Samstag sieben neue Feuerwehrmänner in die Einsatzabteilung aufnehmen. Künftig werden Heinrich-Maria Brüggemann, Julian Etemaj, Daniel Maier, Martin Matthias, Christoph Rehm, Matthis Schmucker und Wolf Kuhn Dienst in der Munderkinger Wehr tun.

Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Lohner beförderte Enderle anschließend zahlreiche Feuerwehrleute und überreichte ihnen die neuen Schulterklappen. Vom Anwärter zum Feuerwehrmann wurde Dennis Lohner befördert. Neue Oberfeuerwehrleute sind Patrizia Breymaier, Andreas Lohner, Luise Lohner und Jonas Schlaich. Zu Hauptfeuerwehrfrauen und –männern wurden Ilhami Berber, Kai Breymaier, Lisa Huber, Benedikt Kreutle, Wolf Kuhn, Florian Mayer, Sebastian Morgenstern, Christoph Rehm, Bernd Roll, Dominik Salzmann, Daniel Schelkle, Andre Thiel, Eduard Thiel und Markus Wald befördert. Tobias Huber ist jetzt Hauptlöschmeister und Michael Ibach wurde zum Oberbrandmeister ernannt.

„Ich bin stolz auf unsere Feuerwehr“, sagte Munderkingens Bürgermeister Lohner, für eine einsatzstarke Wehr brauche es nicht nur eine gute Ausrüstung, sondern „vor allem leistungsfähige, engagierte Frauen und Männer. Die Munderkinger Feuerwehr ist auf einem sehr guten Weg“, so Bürgermeister Michael Lohner.

Langjährige Mitglieder geehrt

Die Hauptversammlung am Samstagabend nutzte die Feuerwehr Munderkingen, um langjährige und erfolgreiche Feuerwehrleute zu ehren. Für ihren 25-jährigen Dienst in der Wehr wurden Jürgen Barth, Murat Cetin, Christian Knupfer und Sascha Miebes mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber geehrt. Seit 15 Jahren gehören Michael Baier, Jens Breymaier, Erik Bruder, Werner Gamp, Arno Hardecker, Michael Ibach, Thomas Ibach, Bastian Knab, Tobias Knupfer, Wolf Kuhn, Florian Mayer, Dominik Salzmann und Andre Thiel der Munderkinger Feuerwehr an. Am Samstag wurde ihnen dafür das bronzene Ehrenzeichen der Feuerwehr verliehen. Nach vielen Übungen haben sich Feuerwehrleute aus Munderkingen und Hausen am Bussen gemeinsam der Prüfung zum Leistungsabzeichen der Feuerwehr gestellt. Das silberne Leistungsabzeichen haben erhalten: Michael Baier, Patrizia Breymaier, Lukas Finkbeiner, Jendrik Gierner, Steffen Luczka und Markus Wald aus Munderkingen sowie Markus Fiesel, Gerhard Missel, Matthias Missel und Siegfreid Ott aus Hausen am Bussen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen