Tischtennis: Erste Mannschaft gewinnt gegen TSV Herrlingen

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung

Einen Sieg, ein Unentschieden und einige bittere Niederlagen haben die Tischtennismannschaften des TV Merklingen am Wochenende eingefahren. Erfolgreich waren die Herren I bei ihrem 9:7-Erfolg über den TSV Herrlingen V. Mit 4:9 etwas zu deutlich mussten sich die Herren II dem Tabellenführer TSV Laichingen II geschlagen geben, während die Herren III bei ihrer 0:9-Niederlage gegen den Tabellenzweiten TSV Blaubeuren III ohne Chance waren. Deutlich mehr erhofft hatten sich die Damen bei ihrer 5:8-Niederlage beim TSV Berghülen.

Einen tollen Schlussspurt zum verdienten 9:7-Sieg legten die Herren I in der Kreisliga gegen den Tabellensechsten TSV Herrlingen V hin. Andreas Haßler/Mike Steeb brachten die Hausherren mit 1:0 in Führung. Dann gingen die Gäste aus dem Lautertal mit 2:1 in Führung. In den ersten Einzeln holten Benjamin Hack und Andreas Haßler die 3:2 Führung zurück, ehe dann Herrlingen diese wieder übernahm. Nach jedem Paarkreuz wechselte die Führung erneut. An Spannung war das kaum noch zu überbieten.

Vor den letzten Einzeln und dem Schlussdoppel war Herrlingen wieder mit 7:6 in Führung. Tobias Harder und Sabahudin waren es dann, die nervenstark auf 8:7 stellten, während Andreas Haßler/Mike Steeb mit dem Erfolg im Schlussdoppel den verdienten Merklinger 9:7-Sieg in trockene Tücher brachten. Im Doppel waren Andreas Haßler/Mike Steeb zweimal siegreich. Je zwei Einzel gewannen Benjamin Hack und Andreas Haßler. Je einen Siegpunkt steuerten Mike Steeb, Tobias Harder und Sabahudin Rondic bei.

Etwas zu deutlich unterlagen die Herren II mit 4:9 in der Kreisliga B gegen den Tabellenführer TSV Laichingen II. Die Leinenweber zeigten schon in den Doppeln, dass mit ihnen nicht zu spaßen ist. Mit einer 2:1-Führung der Gäste ging es in die Einzel. Auch in diesen Spielen war Laichingen das vorerst klar dominierende Team. Einzelne Vorstöße der Hausherren selbst Spiele zu gewinnen, wurden meist gekonnt abgeblockt. Erst im letzten Drittel gelang dem TV Merklingen deutlich mehr. Für Merklingen waren im Doppel Harry Diefenbacher/Frank Waldeck siegreich. Je ein Einzel gewannen Harry Diefenbacher, Bernd Strohm und Bernd Keller.

Klar mit 0:9 mussten sich die Herren III im Spiel der Kreisliga B gegen den Tabellenzweiten TSV Blaubeuren II geschlagen geben. Die Gäste vom Blautopf stellten in allen Belangen das bessere Team. Trotz einiger guter Chancen der Gastgeber auf einen Spielgewinn gelang es dem TSV Blaubeuren II immer wieder, diese rechtzeitig abzuwehren und in eigene Punkte umzuwandeln.

Deutlich mehr erhofft hatten sich die Damen aus Merklingen bei ihrer 5:8-Niederlage im Lokalderby der Bezirksliga beim TSV Berghülen I. Nach einer frühen Führung der Gastgeberinnen im Doppel durch Petra Zeifang/Andrea Frank waren es Lena Gienger/Birgit Pauschel, die für Merklingen den 1:1-Ausgleich holten.

Anschließend spielten beide Teams bis zum 3:3 auf Augenhöhe, ehe der TSV Berghülen eine kleine Unkonzentriertheit der Gäste zur 5:3-Führung nutzte. Die TVM-Spielerinnen versuchten noch einmal alles, um selbst wieder ins Spiel zu finden, doch Berghülen brachte seinen Vorsprung bis zum 8:5-Endstand glücklich über die Zeit. Die Punkte für Merklingen holten im Einzel je zwei Mal Christine Dukek und Lena Gienger.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen