Sechs Kilometer Stau nach einem Motorradunfall auf der A8

Lesedauer: 2 Min
Bei einem Unfall sind am Wochenende zwei Menschen schwer verletzt worden.
Bei einem Unfall sind am Wochenende zwei Menschen schwer verletzt worden. (Foto: dpa/Uwe Anspach)
Schwäbische Zeitung

Ein schwerer Unfall hat am Wochenende die A8 Richtung Stuttgart zwischen Ulm/West und Merklingen lahmgelegt. Es staute sich bis nach Dornstadt hinein. Zwei Motorradfahrer wurden schwer verletzt.

Am Samstag, kurz vor 9 Uhr fuhr ein 42-jähriger Motorradfahrer mit seiner 43-jährigen Sozia auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Zwischen Ulm/West und Merklingen bemerkt der Mann auf seiner Yamaha zu spät, dass der Opel vor ihm verkehrsbedingt abbremst. Er versucht nach links auszuweichen, kollidiert aber mit dem linken Fahrzeugheck des Opel und stürzt. Seine Mitfahrerin fliegt infolge des Aufpralls über den Opel und prallt gegen das Fahrzeugheck eines Audi, der vor dem Opel fährt. Sowohl der Motorradfahrer als auch seine Sozia werden schwer verletzt durch den Rettungsdienst in eine Ulmer Klinik gebracht.

Den Schaden am Motorrad schätzt die Polizei auf etwa 8000 Euro, den am Opel auf 2000 Euro, den am Audi auf 1000 Euro. Das Motorrad musste abgeschleppt werden. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbei geleitet werden, es entstand jedoch ein Stau von über sechs Kilometern, der sich bis nach Dornstadt hineinzog.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade