Rote Ampel missachtet: Unfall endet mit 14.000 Euro Schaden

Lesedauer: 1 Min
 Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße.
Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. (Foto: dpa / Patrick Seeger)
Schwäbische Zeitung

Bei einem Unfall am Sonntagmorgen in Merklingen ist ein Sachschaden in Höhe von etwa 14 000 Euro entstanden. Wie die Polizei am Montag mitteilt, wurde bei dem Zusammenprall zweier Autos niemand verletzt.

Ein 23-Jähriger kam nach Angaben der Polizei gegen 7 Uhr mit einem Renault aus Richtung Autobahn. Er wollte über die Landesstraße geradeaus in Richtung Merklingen fahren. Dort war eine 40-Jährige in Richtung Nellingen unterwegs. Die Frau fuhr bei Rot über die Ampel. Deshalb stieß ihr VW mit dem Renault zusammen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Die beiden Autos mussten aber abgeschleppt werden. Der Schaden an ihnen beträgt etwa 14 000 Euro. Die Polizei aus Ehingen (07391/5880) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen