Herren III haben gegen Herrlingen das Nachsehen

Lesedauer: 2 Min
Siegfried Braitinger/Steffen Autenrieth (hinten / TVM /schwarz-grün) unterlagen im Doppel Alex Schmid/Benjamin Wald (vorne/TSV H
Siegfried Braitinger/Steffen Autenrieth (hinten / TVM /schwarz-grün) unterlagen im Doppel Alex Schmid/Benjamin Wald (vorne/TSV Herrlingen - schwarz) mit 2:3. (Foto: TV Merklingen/tischtennis)
Schwäbische Zeitung

Lediglich ein Spiel hat die Tischtennis–Abteilung des TV Merklingen am Wochenende zuhause absolviert. Dabei waren die Herren III bei ihrer 0:9 Niederlage in der Kreisklasse-C-Partie beim Tabellenführer TSV Herrlingen VI in der Lindenhofhalle im Lautertal ohne Chance.

Einen richtig schweren Stand hatten die Herren III bei ihrer 0:9-Niederlage in der Kreisklasse C, Gruppe 2. Die Partie beim Tabellenführer TSV Herrlingen VI am Samstagnachmittag in der Lindenhofhalle im Lautertal ging klar verloren. Die Gastgeber gaben gleich zu Beginn in den Eingangsdoppeln mächtig Gas. Trotz aller Gegenwehr und dem Gewinn einiger Sätze mussten die TVM – Akteure die Hausherren da schon zum 3:0 ziehen lassen. Auch in den darauffolgenden Einzeln blieb Herrlingen weiter klar am Drücker. Merklingen leistete zwar weiterhin großen Widerstand, schaffte es auch hier wieder einzelne Sätze für sich zu entscheiden, war auch nah dran das eine oder andere Spiel zu gewinnen, doch die Hausherren zogen immer rechtzeitig noch ihren Kopf aus der Schlinge und bogen diese Spiele noch um. So bauten die Herrlinger Spieler um Kurt Scharbert ihre Führung immer weiter aus. Nach genau 90 Minuten Spielzeit war es dann Marcel Klaus, der mit seinem 3:1 Sieg über Zahir Rondic den auch in dieser Höhe verdienten 9:0-Sieg in trockene Tücher brachte.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen