SC Lauterach verteidigt den VG-Cup

Lesedauer: 4 Min

Gastgeber und Turniersieger: Die Mannschaft des SC Lauterach gewann den VG-Cup.
Gastgeber und Turniersieger: Die Mannschaft des SC Lauterach gewann den VG-Cup. (Foto: SZ- mas)
Hans Aierstok

Bei hochsommerlicher Hitze ist den Fußballern beim VG-Cup am Samstag und Sonntag in Lauterach viel abverlangt worden. Immerhin hatten die Finalisten insgesamt dreimal eine Stunde spielen müssen. Doch die Mannschaften ließen keine Müdigkeit aufkommen und hielten sich wacker.

Auch die Organisation klappte wie am Schnürchen und punktgenau um 19 Uhr war das Turnier zu Ende. Turnierleiter war Daniel Cyrus, Stadionsprecher Patrick Niederer. Schon am Samstagabend waren zwei Spiele angesetzt.

Gruppe A: SC Lauterach – SSV Emerkingen 1:2. - Tobias Brobeil brachte den SSV in Führung. Nach dem Ausgleich durch Wolfgang Vollmayer erzielte Julian Hauler das siegbringende 1:2.

VfL Munderkingen – SC Lauterach 1:4. - Dem Pokalverteidiger gelang in seinem zweiten Spiel eine große Überraschung. Zwar brachte Lukas Ottenbreit den VfL in Führung. Doch Kai Cikoglu gelang noch vor der Pause das 1:1. In der zweiten Halbzeit trafen noch Michael Gutsch, Hannes Ritzler und Kai Cikoglu für den SC Lauterach.

SSV Emerkingen – VfL Munderkingen 1:1. - Auch im zweiten Spiel gelang den Munderkingern gegen eine niederklassigen Gegner kein Sieg. Das 1:0 von Julian Hauler glich Lukas Ottenbreit durch Elfmeter aus.

Der Endstand in der Gruppe A: 1. SSV Emerkingen 3:2 Tore/4 Punkte, 2. SC Lauterach 5:3/3, 3. VfL Munderkingen 2:5/1.

Gruppe B: SV Unterstadion – FC Marchtal 2:1. - Andreas Braig und Stefan Schosser brachten Unterstadion mit 2:0 in Front. Johannes Schien konnte nur noch verkürzen.

TSG Rottenacker – SV Unterstadion 2:0. - Durch Tore von Marcel Holz in der ersten Halbzeit und Kevin Wehle nach der Pause siegte der Bezirksligist ungefährdet.

FC Marchtal – TSG Rottenacker 0:3. - Jannik Sachpazidis sorgte mit einem Doppelschlag für die beruhigende Pausenführung. Daniel Beck traf zum 0:3.

Endstand in Gruppe B: 1. TSG Rottenacker 5:0 Tore/6 Punkte, 2. SV Unterstadion 2:3/3, 3. FC Marchtal 1:5/0.

Erstes Halbfinale: SSV Emerkiongen – SV Unterstadion 0:4. - In diesem Spiel trumpfte Unterstadion auf. Andreas Neher und Patrick Schleker sorgten für die Pausenführung. Den Rest besorgte Daniel Ried.

Zweites Halbfinale: TSG Rottenacker – SC Lauterach 1:2. - In diesem Spiel zeigte der Pokalverteidiger keine Scheu vor dem Bezirksligisten. Michael Gutsch und Patrick Auberer trafen schon vor der Pause. Kevin Wehle konnte nur noch durch einen verwandelten Elfmeter verkürzen.

Finale: SV Unterstadion – SC Lauterach 0:1. - Unter der souveränen Leitung von Schiedsrichterin Daniela Kottmannn (Altheim) gaben sich beide Teams redlich Mühe. In der 14. Spielminute überwand Wolfgang Vollmayer den Unterstadioner Torhüter Mathias Grab. Das war bereits die Entscheidung, denn in den restlichen 36 Minuten gelang keiner Mannschaft mehr etwas Zählbares.

Bürgermeister Bernhard Ritzler überreichte an den SC Lauterach den Wanderpokal. Alle sechs teilnehmenden Mannschaften bekamen jeweils einen Vesperkorb.

Endstand: 1. SC Lauterach durch das 1:0 gegen 2. SV Unterstadion, 3. SSV Emerkingen durch ein 4:3 gegen 4. TSG Rottenacker, 5. FC Marchtal durch das 3:1 gegen 6. VfL Munderkingen (jeweils im Elfmeterschießen).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen