Laichinger tauschen ihre Fußball-Sticker

Der Briefmarken- und Münzclub Laichingen hat am Freitagnachmittag in der Alten Apotheke Laichingen alle Interessenten eingeladen
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Laichinger tauschen ihre Fußball-Sticker

Der Briefmarken- und Münzclub Laichingen hat zum Tauschen der Fußballsticker eingeladen, die derzeit der Lebensmitteldiscounter Aldi ausgibt.

Der Briefmarken- und Münzclub Laichingen hat am Freitagnachmittag in der Alten Apotheke Laichingen alle Interessenten eingeladen, um Fußball-Sticker zu tauschen, die der Lebensmitteldiscounter Aldi derzeit ausgibt. In den Räumlichkeiten der Alten Apotheke haben sich rund 40 Kinder und meist ihre Großeltern zum Tauschen getroffen. Fast jeder konnte sein Stickeralbum füllen und falls nicht haben nur noch wenige gefehlt. Die Kinder konnten mit einem strahlenden Lächeln nach Hause gehen. Peter Saß, der Organisator, war rundum zufrieden.

Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Kretschmann gegen Eisenmann: So lief das TV-Duell der Spitzenkandidaten

Grün gegen Schwarz, Mann gegen Frau, Amtsinhaber gegen Herausforderin: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann haben sich am Montagabend im SWR-Fernsehen einen Schlagabtausch zur Landtagswahl am 14. März geliefert.

Wenig überraschend war das Top-Thema des Duells der Umgang mit der Corona-Pandemie. Das Heikle daran: Eigentlich hatten sich die beiden darauf geeinigt, keinen Corona-Wahlkampf zu machen – schließlich regieren Grüne und CDU im Land zusammen.

Das Landratsamt verzeichnete am Wochenede doppelt so viele neue Coronafälle wie am Montag der Vorwoche.

Kreis Ravensburg: Doppelt so viele neue Corona-Fälle wie in der Vorwoche

Im Vergleich zur Vorwoche hat sich die Zahl Neuinzierter im Kreis Ravensburg verdoppelt. Am Montag registrierte das Ravensburger Gesundheitsamt 54 weitere bestätigte Coronafälle für drei Tage. In der Vorwoche waren es bereinigt nur 26 Fälle gewesen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt nach Berechnungen der „Schwäbischen Zeitung“ auf 52,3 – und damit über den kritischen Grenzwert. Das Landratsamt gibt mit 47,6 noch einen veralteten Wert vom Vortag an.