Kroaten feiern den Einzug ins WM-Finale auf dem Laichinger Kreisel

Jubel und riesige Freude in der Laichinger Innenstadt am späten Mittwochabend: Die kroatischen Fans aus Laichingen und der Regio
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Kroaten feiern den Einzug ins WM-Finale auf dem Laichinger Kreisel
Redakteur

Jubel und riesige Freude in der Laichinger Innenstadt am späten Mittwochabend: Die kroatischen Fans aus Laichingen und der Region haben groß ihre Fußballnationalmannschaft gefeiert.

Jubel und riesige Freude in der Laichinger Innenstadt am späten Mittwochabend: Die kroatischen Fans aus Laichingen und der Region haben groß ihre Fußballnationalmannschaft gefeiert.Denn die hat ein kleines Wunder vollbracht, sie steht im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft am Sonntag in Moskau. Dank des 2:1 (1:1, 0:1)-Erfolges nach Verlängerung über England greift der WM-Dritte von 1998 am Sonntag nach dem Titel. 20 Jahre nach Platz drei in Frankreich zieht erstmals wieder ein kroatisches Team ins Finale ein und das ist Grund für ausgelassene Freudenstimmung. Mario Mandzukic, ehemals im Einsatz für den FC Bayern München, schoss in der Verlängerung Kroatien ins Glück und ins Finale. Viele Kroaten trafen sich in ihren rot-weiß-karierten T-Shirts und mit viele Fahnen schwenkend im und am Kreisel in Laichingen, um den sensationellen Erfolg zu feiern. Sie sangen Lieder in ihrer Muttersprache, tanzten und hüpften und ließen ihr Fußballteam und ihr Land hochleben. Und auch das eine oder andere Glas Sekt oder Bier wurde auf das kroatische Team getrunken. Die vielen Fans hoffen nun, dass sie am Sonntag erneut in der Laichinger Innenstadt feiern und hupen dürfen und dann vielleicht den neuen Fußballweltmeister aus Kroatien in ihren Reihen haben. Das ist ihr großer Traum. Damendrücken ist also am Sonntag um 17 Uhr bei ihnen angesagt, wenn ihr Team auf die Équipe Tricolore trifft.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Coronavirus - Impfzentrum Hamburg

Baden-Württemberg hebt Quarantäne-Pflicht für Geimpfte auf

Das Robert Koch-Institut (RKI) hatte vergangene Woche seine Empfehlungen zum Umgang mit geimpften Personen aktualisiert. Das Land Baden-Württemberg trägt dem nun Rechnung und lockert seine Quarantäne-Bestimmungen.

"Nach gegenwärtigem Kenntnisstand ist das Risiko einer Virusübertragung durch Personen, die vollständig geimpft wurden, spätestens zum Zeitpunkt ab dem 15. Tag nach Gabe der zweiten Impfdosis geringer als bei Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests bei symptomlosen infizierten Personen", hatte das RKI festgestellt.

Im Landkreis gilt wieder eine Ausgangssperre.

Die Ausgangssperre gilt wieder im Kreis Biberach - mit diesen Ausnahmen

Immer mehr Landkreise im Südwesten setzten wieder auf nächtliche Ausgangssperren, um die steigenden Corona-Zahlen in den Griff zu bekommen. Diesen drastischen Schritt geht nun auch der Landkreis Biberach.

Die Ausgangsbeschränkung gilt ab Mittwoch, 14. April, 0 Uhr, also erstmals ab Mitternacht von Dienstag auf Mittwoch. Sie gilt jeweils zwischen 21 und 5 Uhr, wie das Landratsamt Biberach am Montagabend mitteilte. 

Auch für den Stadtkreis Ulm verhängte das zuständige Gesundheitsamt am Montag eine nächtliche ...

 Ab und an stehen in Ehingen Wohnmobile über Nacht auf dem Volksplatz. Trotz eigentlichem Verbot.

Wohnmobile auf dem Volksplatz: Darum ist das erlaubt

Immer wieder kommt es vor, dass am Ehinger Volksplatz mehrere Wohnmobile über Nacht stehen. In der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg steht: „Als touristische Übernachtungsangebote gelten auch Wohnmobilstellplätze – auch wenn diese gebührenfrei genutzt werden können. Dauercampen ist nur erlaubt, wenn ein Härtefall vorliegt. Also beispielsweise, wenn der Betroffene auf dem Campingplatz seinen Erstwohnsitz hat. Saisoncampen ist dagegen nicht erlaubt.