Guter Besuch und tolle Stimmung beim Frühlingsmusikfest in Suppingen

29 Bilder
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Guter Besuch und tolle Stimmung beim Frühlingsmusikfest in Suppingen

Schönes Frühlingswetter mit Sonnenschein und wenig Wolken am Himmel war den Musikern aus Suppingen am Donnerstag zum Vatertag beschienen.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Schönes Frühlingswetter mit Sonnenschein und wenig Wolken am Himmel war den Musikern aus Suppingen am Donnerstag zum Vatertag beschienen. Passend zu ihrem Frühlingsfest kletterten die Temperaturen, so dass das Traditionsfest am Ortsrand von Suppingen bei sehr guten äußeren Bedingungen vonstatten gehen konnte. Gut besucht war das Fest schon zur Eröffnung am Vormittag zum Frühschoppen und im Laufe des Tags strömten immer mehr Besucher zum Festzelt. Viele Wandergruppen, zum Teil mit Bollerwagen, zogen zum Festgelände, um dort den Abschluss ihrer Tour zu begehen oder um dort einen Zwischenstopp einzulegen. Beste Stimmung herrschte recht schnell im großen Festzelt. Mit einem zünftigen Frühschoppen startete das Frühlingsmusikfest im großen Festzelt, dabei setzen die Musiker der Trachtenkapelle Ennabeuren unter dem Dirigat von Rainer Manz den passenden musikalischen Akzent. Mit Märschen, Polkas und Stimmungsliedern, aber auch mit jazzigen und rockigen Stücken sowie beliebten Schlagern und Oldies zauberte die Trachtenkapelle tolle Stimmung herbei und die Zuhörer genossen sichtlich die Musik. Doch nicht nur die fröhlichen Klänge kamen bei den vielen Gästen an, auch das gute und vielfältige Mittagessen war sehr begehrt. Gefragt waren dann auch später die vielen leckeren Kuchen und am Abend ein deftiges Vesper. Am Nachmittag und Abend spielte die Kapelle Fortissimo auf, die sich aus Musikern der Musikvereine Ringingen und Hochsträß zusammensetzt. Trachtenkapelle wie Fortissimo wussten zu gefallen und zu begeistern. Zahlreiche Helfer waren seitens des Musikvereins Suppingen im Einsatz, um das Frühlingsfest stemmen zu können, das am Samstag mit der zweiten Neon-Party weitergeht. Am Sonntag wird im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst weiter gefeiert. Dann spielen mehrere Jugendkapellen auf und der „Stäpfeleslauf“ ist Teil des Unterhaltungsprogramms am Sonnntagnachmittag. Zu diesem trägt auch die Jazz-Tangruppe des SV Suppingen bei. (Fotos: Steidle)

Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.