Zu wenig Kindergartenplätze: Jetzt gehen die Eltern auf die Straße

Lesedauer: 2 Min
 Laichinger Eltern bilden einen Zusammenschluss, um für ihr Ziel zu kämpfen: unter anderem einen neuen Kindergarten.
Laichinger Eltern bilden einen Zusammenschluss, um für ihr Ziel zu kämpfen: unter anderem einen neuen Kindergarten. (Foto: dpa / Monika Skolimowska)
Schwäbische Zeitung

In Laichingen hat sich die Initiative Kindergarten gegründet. Dabei handelt es sich um einen freien Zusammenschluss von Eltern, die sich für eine familienfreundliche und nachhaltige Kindergartenpolitik einsetzen wollen. Jetzt gehen die Beteiligten dafür auch auf die Straße: Die Initiative lädt zu einer Kundgebung am Samstag, 18. Mai, ein. Los geht es um 9.30 Uhr. Treffpunkt ist bei der Stadtbücherei.

In Laichingen fehlen Kindergartenplätze. Eltern wehren sich dagegen, dass ihre Kinder nicht vor Ort, sondern in einem Teilort den Kindergartenplatz erhalten sollen.

„Wir möchten uns stark machen für einen neuen Kindergarten in der Kernstadt Laichingens, eine freie Kindergartenplatzwahl, gerechte Verteilung der Betreuungsangebote auf alle Einrichtungen und mehr Zeit für pädagogische Arbeit“, heißt es im Flyer der Initiative.

Eltern seien gegen einen „Kindergartentourismus, gegen überfüllte Gruppenräume und gegen ein Losentscheid“. Die Initiative ruft dazu auf, die Stimme für die Kindergartenkinder zu erheben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen