Wer bleibt dran am Spitzenreiter der Kreisliga B Alb?

Lesedauer: 4 Min
 Der TSV Berghülen (dunkles Trikot und hier im Spiel gegen den TSV Langenau) hat in der Kreisliga B Alb Anschluss nach oben gefu
Der TSV Berghülen (dunkles Trikot und hier im Spiel gegen den TSV Langenau) hat in der Kreisliga B Alb Anschluss nach oben gefunden. Das Team hat es am Sonntag mit dem TSV Beimerstetten zu tun. In der Partie müsste ein Sieg herausspringen. (Foto: Steidle)
Fabian Dörflinger

Der elfte Spieltag in der Kreisliga B Alb in der Übersicht (Sonntag 15 Uhr): SV Göttingen – SV Ballendorf, TSV Laichingen – SV Amstetten, TSV Herrlingen – SV Suppingen, SV Weidenstetten – SV Feldstetten, SGM Nellingen/Aufhausen – SSC Stubersheim, TSV Beimerstetten – TSV Berghülen, SV Pappelau/Beiningen – SC Lehr.

Der elfte Spieltag der Fußball-Kreisliga B Alb hat einen Hochkaräter nach dem anderen am Sonntag zu bieten. Spielbeginn ist jeweils um 15 Uhr. Zum einen trifft der TSV Laichingen zuhause auf den SV Amstetten und will wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. In einem weiteren Verfolgerduell trifft die SGM Nellingen/Aufhausen auf den SSC Stubersheim. Der SV Suppingen muss sich beim Tabellenersten aus Herrlingen unter Beweis stellen. Für den TSV Berghülen darf in Beimerstetten nichts anbrennen. Feldstetten muss nach Weidenstetten.

Kein Fußballfan der Fußball-Kreisliga B Alb kann sich in dieser Saison über mangelnde Spannung beschweren. So trennen Platz eins und Platz neun derzeit nur drei Punkte, dementsprechend dicht sind die Spitzenspiele. Allen voran kann der SV Suppingen am Sonntag die Tabelle wieder verrücken, wenn er beim TSV Herrlingen Punkte einfährt. Nach dem 1:2 gegen den SV Weidenstetten musste sich der SVS eingestehen, dass seine Taktik zum ersten Mal seit vier Wochen nicht mehr aufging. Beim Spitzenreiter aus Herrlingen sind die Suppinger auf jeden Fall in der Außenseiterposition.

Drei Siege in Folge und schwups sind die Kicker des TSV Berghülen wieder mit drin im Geschäft der Spitzenmannschaften. Daran dürfte es sich auch nach dem Sonntag wohl nicht allzu viel ändern, wenn der TSV nicht mit zwei linken Beinen 90 Minuten lang über den Platz laufen sollte. Denn der nächste Gegner ist der TSV Beimerstetten, der außer dem Sieg gegen den SV Feldstetten in dieser Saison noch kaum einen Fuß auf den Boden setzen konnte.

An diesen Sieg der Beimerstetter kann sich der SV Feldstetten natürlich allzu gut erinnern, der die Höchststrafe in dieser Saison bedeutet hat. Gegen die SGM Nellingen/Aufhausen zeigte der SVF zumindest eine Halbzeit lang, dass er auch anders Fußball spielen kann, das Resultat von 2:5 konnte er am Ende jedoch nicht verhindern. Am Sonntag geht es für den SVF zum SV Weidenstetten, der seit drei Partien ohne Niederlage ist.

Volle Fahrt voraus und nicht anders muss die Parole beim TSV Laichingen am Sonntag lauten: Nach zwei spielfreien Tagen konnte der TSV eine ausreichende Analyse über die Niederlagen gegen den SV Weidenstetten und gegen die SGM Nellingen/Aufhausen machen und müsste für das nächste Heimspiel gerüstet sein. Dann ist der Tabellenzweite aus Amstetten zu Gast, der punktgleich mit den Laichingern dasteht, aber auch ein Spiel mehr auf dem Konto hat.

Ebenfalls ein Verfolgerduell steigt am Sonntag auf dem Sportplatz der SG Nellingen/Aufhausen. Zu Gast ist der SSC Stubersheim, der als Tabellendritter die Überraschungsmannschaft der Saison ist. Bis zum Sonntag sind die Statistiken klar: Die letzten 18 Spiele gewann die SGM, damals noch als SG Nellingen, gegen die Stubersheimer Kicker, wobei in der vergangenen Saison nur zwei knappe Siege für die SGM heraussprangen. Nun können die SGMler mit einem Sieg an den Stubersheimern in der Tabelle vorbeiziehen.

Der elfte Spieltag in der Kreisliga B Alb in der Übersicht (Sonntag 15 Uhr): SV Göttingen – SV Ballendorf, TSV Laichingen – SV Amstetten, TSV Herrlingen – SV Suppingen, SV Weidenstetten – SV Feldstetten, SGM Nellingen/Aufhausen – SSC Stubersheim, TSV Beimerstetten – TSV Berghülen, SV Pappelau/Beiningen – SC Lehr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen