Welches die beliebteste Schule in Laichingen ist

Lesedauer: 4 Min

Leerer Schulhof der Laichinger Gemeinschaftsschule. Fürs kommende Schuljahr sind 40 neue Fünfer angemeldet worden.
Leerer Schulhof der Laichinger Gemeinschaftsschule. Fürs kommende Schuljahr sind 40 neue Fünfer angemeldet worden. (Foto: SZ)
Redaktionsleiter

Nach stetigem Rückgang in den vergangenen Jahren haben sich fürs kommende Jahr wieder unerwartet viele Schüler an der Laichinger Realschule angemeldet. Gegenläufig ist der Trend bei den Anmeldezahlen an der Gemeinschaftsschule. Solide sieht es am Gymnasium aus. Dort steht in den kommenden Tagen und Wochen alles im Zeichen der diesjährigen Abiturprüfungen.

Die Laichinger Anne-Frank-Realschule hat sich die „Krone“ vom Laichinger Gymnasium zurückgeholt. Sie ist wieder die beliebteste weiterführende Schule in Laichingen. Nach Auskunft der Schule sind fürs kommende Schuljahr 2018/2019 (Stand Montag) 105 Schülerinnen und Schüler als neue Fünftklässler angemeldet worden. Dies ist ein unerwartet großes Plus an der in Laichingen traditionell sehr gut besuchten Schule im Vergleich zu den Anmeldungen im vergangenen Jahr. Fürs aktuell laufende Schuljahr lagen der Schule vor einem Jahr nur 89 Anmeldungen vor. Davor (fürs Schuljahr 2016/17) waren es noch 108 Anmeldungen, und fürs Schuljahr 2015/16 sogar ganze 125.

Werte, die für die in Laichingen relativ junge Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule außer Reichweite sind. Die Schulform gibt es aber auch erst seit dem Schuljahr 2015/16. Damals wagten immerhin schon 34 Schüler den Schritt an die neue Schule. In den folgenden Jahren sind die Anmeldezahlen stetig gestiegen: von 46 Anmeldungen fürs Schuljahr 2016/17 auf 48 Anmeldungen fürs aktuelle Schuljahr 2017/18. Nun der Knick: Für das kommende Schuljahr verzeichnet die Schule die Anmeldung von „nur“ noch 40 neuen Fünftklässlern.

Die Gründe sind unklar, zumal die Zahlen keine dramatische Verschiebung signalisieren. Jedoch sind, die Gemeinschaftsschule betreffend, noch ein paar weitere Dinge unklar. Noch steht beispielsweise nämlich nicht fest, wo der mutmaßliche Neubau der Schule (Bestandsgebäude ist marode) entstehen wird. Außerdem unklar, wann es mit dem Neubau überhaupt losgehen wird. Der erhoffte Baubeginn in 2019 wird nur zu halten sein, wenn bis zu den Sommerferien Klarheit herrscht, welches Neubauszenario angegangen wird. Und dies wiederum hängt auch davon ab, inwieweit die Umlandgemeinden sich finanziell beteiligen.

Planungssicherheit hat das Laichinger Albert-Schweitzer-Gymnasium. Fürs kommende Schuljahr sind 97 neue Fünfer angemeldet worden. Eine ordentliche Zahl. Zwar verzeichnete die Schule fürs aktuelle Schuljahr 106 Anmeldungen; diese lagen in den beiden Jahren zuvor jedoch bei deutlich niedrigeren 87 (für 2016/17) und 83 (’15/’16).

In der kommenden Woche starten am Laichinger Gymnasium die Abiturprüfungen. Am Mittwoch, 18. April, beginnen die schriftlichen Prüfungen. Los geht es mit Deutsch um 8 Uhr. Die weiteren Termine sind dann die Prüfung in Englisch (Freitag, 20. April), Biologie, Bild.-Kunst, Chemie, Physik, Sport, Wirtschaft, Geschichte und Religion (Montag, 23. April), Französisch (Mittwoch, 25. April) und in Mathematik (Mittwoch, 2. Mai).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen