Vier Tore reichen dem SV Feldstetten nicht

Lesedauer: 5 Min
 Dritter Spieltag der Fußball-Kreisliga B Alb.
Dritter Spieltag der Fußball-Kreisliga B Alb. (Foto: Privat)
Fabian Dörflinger

Am dritten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Alb hat der SV Feldstetten eine turbulente Niederlage erlitten und verlor in Ballendorf nicht nur mit 4:6, sondern auch zwei Spieler mit der Ampelkarte. Während der TSV Laichingen die erste Saisonpleite kassierte, feierten Suppingen, Berghülen und die SGM Nellingen/Aufhausen einen Dreier.

TSV Laichingen - FC Langenau 2:3 (0:3). Der TSV wusste im Vorfeld eigentlich um die individuelle Stärke des Gastes, konnte diese aber zu Beginn nicht stoppen: Kushtrim Kadriu, Srden Rosic und Tobi Maier sorgten nach 30 Minuten für einen 0:3-Zwischenstand. Erst nach der Halbzeit kam der TSV mit dem Gast besser zurecht und machte die Partie innerhalb von fünf Minuten wieder spannend: Der eingewechselte Aldin Duzo schnürte einen Doppelpack (52./57.) und ließ Laichingen wieder hoffen. In der Schlussphase fehlt den Hausherren aber einfach das Glück, um die erste Saisonniederlage zu verhindern. Reserven: 6:0.

SGM Machtolsheim/Merklingen - SV Pappelau/Beiningen 0:2 (0:1). Noch bevor Pappelau überhaupt einmal vors SGM-Gehäuse kam hatten die Hausherren bei zwei Pfostentreffern Pech. Eine Unachtsamkeit führte dann prompt zum 0:1 für den Gast (30.). Noch eindeutiger wurde die Partie nach der Pause für die SGM, die vor dem Tor aber weiterhin kläglich agierte. Mit einem Konter machte Pappelau in der 78. Minute alles klar. In der 85. Minute scheiterte zudem Stefan Bohnacker mit einem Strafstoß am Pappelauer Schlussmann.

SV Suppingen - SC Lehr 5:1 (0:1). Das verrückte an der Partie war, dass Suppingen 45 Minuten lang keinen Torschuss zu verzeichnen hatte, während Lehr nach dem 0:1 durch Luca Große (25.) noch höher führen hätte können. Mit dem 1:1 durch Pascal Stucke (55.) drehte sich der Wind aber dramatisch. Per Powerplay wurde der Gast nun gedemütigt. Luca Franzoni, Andreas Stucke, Luca Bückle und Oliver Stucke trafen in den letzten 18 Minuten vier Mal für den SVS. Reserven: 0:1.

TSV Beimerstetten - TSV Berghülen 2:4 (1:3). In der Offensive war es wieder eine sehr runde Sache des TSV Berghülen, der lediglich bei den Gegentoren durch Joszef Totpal (7.) und Gabor Janos (46.) zwei Aussetzer hatte und die Partie so teilweise spannend blieb. Robin Rieck (21.) glich zum 1:1 aus, ehe Joshua Schmid die nächsten beiden Berghüler Treffer beisteuerte (26./36.). Den Schlusspunkt setzte Florian Kast spät mit dem 2:4 (84.).

SGM Nellingen/Aufhausen - SSC Stubersheim 2:0 (1:0). Die SGM hatte nur einen Schockmoment zu überwinden, als Stubersheim in Person von Benjamin Fink (16.) einen Foulelfmeter verschoss. Ansonsten hatte die Hausherren alles im Griff, blieben ihrer Linie aber treu und vergaben zu viele Chancen. Die Tore von Patrick Fink (30.) und Manuel Honold (52.) reichten aber zum Sieg. Reserven: 2:5.

SV Ballendorf - SV Feldstetten 6:4 (2:1). Trotz endloser Hektik und Diskussionen auf dem Feld fielen am Ende zehn Tore, was zusätzlich für eine Menge Aufregung sorgte. Feldstetten war diesmal auch offensiv voller Tatendrang und führte in der 77. Minute nach einem Treffer von Güray Bastug sorgar mit 4:3. In der Schlussphase verlor der SVF jedoch die Nerven: Neben drei Gegentreffern flogen Florian Rösch (86.) und Güray Bastug (89.) mit gelb-rot vom Platz. Tore: 1:0, 2:1 Martin Knauber (7./43.), 1:1, 2:3 Jonas Schmutz (28./65.), 2:2 3:4 Güray Bastug (58./77.), 4:4 Florian Wachter (84.), 5:4 Julian Köpf (85.), 6:4 Jonas Staudenmayer (38.)

SV Scharenstetten - SV Weidenstetten 5:3 (2:3). 0:1, 0:2 Leibing (11./17.), 0:3 Eigentor (20.), 1:3 Buck (32./FE), 2:3 Weber (40./FE), 3:3, 4:3 Kilic (65./88.), 5:3 Riederich (90.). Reserven: 3:1

SV Hörvelsingen - SV Göttingen 3:1 (1:0). 1:0, 2:0, 3:0 Ceesay (31./60./75.), 3:1 Holz (90.):

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen