„Unsere Sehnsucht nach dem Mysteriösen“

Lesedauer: 2 Min
Szene der erfolgreichen Netflix-Serie „Stranger Things“.
Szene der erfolgreichen Netflix-Serie „Stranger Things“. (Foto: Netflix/dpa)
Schwäbische Zeitung

Um 11.45 Uhr können die Kinder im Gemeindehaus abgeholt werden oder wenn gewünscht, werden sie zum gemeinsamen Mittagessen ins AlbanPlus gebracht.

„Irgendwo lauert etwas – auch auf Sie! Ob Außerirdische, Erdstrahlen, magische Formeln, Zombies, Gespräche mit Verstorbenen oder die Wahrheit der Sterne“, kündigt die evangelische Kirchengemeinde in Laichinger an, und ergänzt: „Wir Menschen sind unheilbar vernarrt in alles Geheimnisvolle, das unsere Phantasie herausfordert. Wir ziehen aus, das Fürchten zu lernen, weil wir heimlich doch überzeugt sind, dass es zwischen Himmel und Erde noch Dinge gibt, die keiner so recht erkannt hat.“ Darum hätten auch Serien wie „Akte X“, „Lost“ oder „Stranger Things“ ungeheuren Erfolg.

Und schließlich habe auch die Kirche immer fleißig mitgemischt: Engel, Dämonen, Teufelchen, böse Geister und manche andere unfassbare Gestalten bevölkern nicht nur die Märchen und Geschichten.

Warum aber fällt es dann den Menschen, die sich so gerne mit dem Mysteriösen beschäftigen, so schwer, an Gott zu glauben? Der Sonntags-halbelf-Gottesdienst am 16. September ab 10.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Laichingen fragt nach der unsichtbaren Welt „in uns und um uns“ und nehme Sehnsüchte und Ängste ernst – wie immer mit dem Sonntagsfrühstück-freundlichen Spätstart, mit Band, Theaterstück und anschließendem Mittagessen. Familien mit Kindern sind willkommen. Die Fischermän’s friends treffen sich ab 10.15 Uhr zu ihrem Gottesdienst im Gemeindehaus an der Gartenstraße 11. Die Kindergartenkinder sind bei den kleinen Fischermän’s friends, Schüler ab der ersten Klasse bis zur Konfirmation bei den großen Fischermän’s friends.

Um 11.45 Uhr können die Kinder im Gemeindehaus abgeholt werden oder wenn gewünscht, werden sie zum gemeinsamen Mittagessen ins AlbanPlus gebracht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen