Underdogs mucken auf

Lesedauer: 3 Min
Der SV Suppingen (rotes Trikot) und die SG Nellingen standen sich am Mittwochabend in einem Derby in der Kreisliga B Alb in Supp
Der SV Suppingen (rotes Trikot) und die SG Nellingen standen sich am Mittwochabend in einem Derby in der Kreisliga B Alb in Suppingen gegenüber. Die Gäste gingen durch einen Foulelfmeter in Führung. (Foto: Steidle)
Fabian Dörflinger

In der Fußball-Kreisliga B Alb sind am Mittwoch vor allem die Teams aus dem hinteren Tabellendrittel zu Punkten gekommen: Der SV Suppingen schnappte sich einen Punkt gegen Nellingen, die SGM Machtolsheim/Merklingen II schlug den FC Langenau mit 2:1. Gar nicht erst antreten musste der TSV Laichingen: Gegner Beimerstetten bekam am Mittwoch gar keine Mannschaft zusammen, die Partie wird somit mit 3:0 für Laichingen gewertet. Im Fußball-Bezirkspokal zog der FC Blaubeuren durch ein 2:1 in Obenhausen ins Endspiel ein.

Fußball-Kreisliga B Alb

SV Suppingen - SG Nellingen 2:2 (0:1). Wie gewohnt ging die SGN mit viel Tempo in die Partie. Auf das 0:1 mussten die Zuschauer dann auch nicht lange warten: In der zwölften Minute traf Jan Röder per Foulelfmeter zum 0:1. Nellingen machte weiter Dampf, großartige Chancen wollten sich aber zunächst nicht entwickeln. Als Stefan Appel aber doch noch zum 0:2 einschob, schien der Drops gelutscht zu sein. Doch wie die Jungfrau zum Kinde, kam der SV Suppingen plötzlich zu einer gewaltigen Leistungssteigerung. Rafal Radziejewski (60.) und Jens Gutekunst (76.) stellten die Partie auf den Kopf. Am Ende blieb es beim durchaus verdienten Suppinger Punktgewinn.

SGM Machtolsheim/Merklingen II - FC Langenau 2:1 (0:0). Die SGM kaufte dem Tabellensiebten von Beginn an den Schneid ab und bestimmte das Spiel. Was fehlte, war ein Tor. Belohnt wurde die SGM erst in der 60. Minute durch den Treffer von Denny Sommer (60.). Etwas ungestüm liefen die Hausherren nur zehn Minuten später in einen Konter hinein, den Langenau zum 1:1 (70.) verwertete. Ein direkt verwandelter Freistoß von Achim Pocorny machte den mehr als verdienten Heimsieg aber doch noch perfekt.

SSC Stubersheim - SV Göttingen 3:5 (2:3). 1:0 Bollinger (5.), 1:1, 1:2 de Smet (13./24.), 1:3 Weith (39.), 2:3 Fellner (42.), 3:3 Zauner (51.), 3:4, 3:5 Hock (82./86.).

SC Lehr - SV Scharenstetten 0:5 (0:2). 0:1 Z. Zehiroglu (21.), 0:2 Mack (45.), 0:3 S. Zehiroglu (53.), 0:4 Riederich (67.), 0:5 Junginger (75.).

SV Pappelau/Beiningen - SV Amstetten 0:1 (0:1). 0:1 Ceesay (43.).

Fußball-Bezirkspokal

TSV Obenhausen - FC Blaubeuren 1:2 (0:0). Beim A-Liga-Vertreter musste der FCB lange ackern, ehe der Finaleinzug perfekt war. Obenhausen ging durch Jehle (53.) in Führung, ehe Blaubeuren aufs Gaspedal trat. Rafal Czerwinski drehte mit einem Doppelpack das Spiel (60./79.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen