TSV springt ins Viertelfinale

Lesedauer: 4 Min

Szene aus dem Spiel des SV Suppingen (dunkles Trikot) gegen den FC
Langenau. Die Gäste gingen in der ersten Halbzeit couragiert
Szene aus dem Spiel des SV Suppingen (dunkles Trikot) gegen den FC Langenau. Die Gäste gingen in der ersten Halbzeit couragierter zu Werke und hatten deutlich mehr Torchancen. (Foto: Steidle)
Schwäbische Zeitung
Fabian Dörflinger

Die Nachholspiele am Donnerstag in der Fußball-Kreisliga B Alb waren für den SV Suppingen und den SV Feldstetten nicht von Erfolg gekrönt: Für den SVS gab es eine 0:1-Niederlage gegen Langenau, der SV Feldstetten verlor in Göttingen mit 1:3. Der TSV Blaubeuren dagegen hat im Fußball-Bezirkspokal den Schritt ins Viertelfinale geschafft: Er bezwang den B-Ligisten aus Eggingen nach einem Treffer von Josef Gauss in der Nachspielzeit knapp mit 2:1.

Fußball-Kreisliga B Alb

SV Suppingen - FC Langenau 0:1 (0:1). Im ersten Nachholspiel des Jahres lieferte der SV Suppingen auch gleichzeitig seine bisher unglücklichste Leistung ab. Vor allem in der ersten Halbzeit konnten die Suppinger froh sein, dass der Gast aus Langenau die Partie nicht schon entschieden hatte. Das 0:1 durch Kasoli (30.) war mehr als verdient. Nach der Pause konnte sich der Gastgeber etwas steigern, zur besten Chance kam es aber erst in der Nachspielzeit: Nach einem aufgenommenen Rückpass gab es einen indirekten Freistoß für die Suppinger im Langenauer Strafraum, der jedoch sein Ziel verfehlte.

SV Göttingen - SV Feldstetten 3:1 (1:0). Für den SV Feldstetten setzte es die nächste bittere Niederlage. Gleichzeitig musste er mitansehen, wie die zuletzt ebenfalls erfolglosen Göttinger an ihm in der Tabelle vorbeiziehen konnten. Die Partie war am Ende eine klare Angelegenheit: Gaule (24.), Mayer (50.) und Holz (65.) trafen für die Hausherren. Erst in der Schlussphase war ein deutliches Aufbäumen des SVF zu erkennen. Mehr als der Anschluss durch Güray Bastug (73.) wollte nicht mehr gelingen. Auch nicht, nachdem die Göttinger Golz (80.) und Sedioglu (87.) noch die Ampelkarte gesehen hatten.

SC Lehr - SSC Stubersheim 4:0 (2:0). 1:0, 2:0 Stolz (37./44.), 3:0 Reichel (56.), 4:0 Droll (69.).

Fußball-Bezirkspokal

SV Eggingen - TSV Blaubeuren 1:2 (0:1). Die Partie gegen den Pokalschreck aus Eggingen, der unter anderem in der ersten Runde des Bezirkspokals die SF Dornstadt aus dem Wettbewerb geschmissen hatte, wurde am Ende zu einem richtigen Krimi. Max Deißler (42.) schoss den zunächst überlegenen Gast zwar in Front, doch die Hausherren brannten nach dem Wechsel ein Feuerwerk an Kampf und Einsatz ab und kamen so zum Ausgleich: Stanger traf zum 1:1 (67.). In der Schlussphase versuchte sich der SV über die Spielzeit zu retten, doch nach einer Serie von Chancen war es in der 92. Minute an der Zeit, Nägel mit Köpfen zu machen: Josef Gauss traf zum 1:2.

Die weiteren Ergebnisse aus dem Bezirkspokal-Achtelfinale: TSV Bernstadt - SV Offenhausen 1:2, FV Gerlenhofen - TSV Obenhausen 4:5 n.E., TSV Blaustein II - Türkgücü Ulm 2:3, SV Illerzell - TSV Neu-Ulm 0:10, SGM Ingstetten/Schießen - SV Tiefenbach 9:8 n.E., FV Bellenberg - FV Ay 7:4 n.E.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen