TSV Laichingen setzt sich an die Tabellenspitze

Lesedauer: 4 Min
 Lukas Jäger von der SGM Nellingen/Aufhausen auf dem Weg zum 1:0 für sein Team. Der SV Feldstetten unterlag am Ende mit 0:3.
Lukas Jäger von der SGM Nellingen/Aufhausen auf dem Weg zum 1:0 für sein Team. Der SV Feldstetten unterlag am Ende mit 0:3. (Foto: Steidle)
Fabian Dörflinger

Mit einem souveränen 5:1-Erfolg in Stubersheim hat sich der TSV Laichingen vorerst an die Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga B Alb manövriert. Hakan Babaoglu glänzte dabei mit einem Hattrick in der zweiten Hälfte. Die SGM Machtolsheim/Merklingen knackte die Nuss und siegte beim SV Göttingen, während die SGM Nellingen/Aufhausen in Feldstetten mit 3:0 gewann. Der TSV Berghülen lieferte beim 4:4 gegen Ballendorf wieder einen Leckerbissen ab, der aber nur einen Punkt einbrachte.

SSC Stubersheim - TSV Laichingen 1:5 (1:1). In den ersten 30 Minuten deutete sich die Überlegenheit der Gäste schon an, doch außer dem Führungstor durch Granit Nikqi (30.) war vor dem Stubersheimer Tor nicht viel geboten. Der Ausgleich durch Fink (35.) brachte dagegen den ersten Überraschungsmoment des Spiels. Dieser erste Moment sollte aber auch der letzte sein, da Laichingen nach dem Wechsel das Spiel bestimmte und Stürmer Hakan Babaoglu richtig in Spiellaune kam. Mit einem lupenreinen Hattrick (53./67./84.) erledigte er den SSC Stuberhseim fast im Alleingang. Jannik Munderich erhöhte noch auf 5:1. Reserven: 0:6.

TSV Berghülen - SV Ballendorf 4:4 (2:2). Auch im zweiten Spiel gegen ein Spitzenteam zeigte der TSV Berghülen wieder jede Menge Fußballfreude, was auch daran lag, dass beide Teams mit offenem Visier agierten. Metzger (16.) und Knauber (24.) brachten Ballendorf zunächst mit 2:0 in Front, Robin Riek (30.) und Manuel Romolo (34./Foulelfmeter) glichen postwendend aus. Auch nach dem Wechsel hätten beide Team einen Dreier verdient gehabt, am Ende ging die Punkteteilung deshalb in Ordnung. Riek (52.) und Oliver Linnert (70.) brachten Berghülen zwei Mal in Front, Wachert (62.) und Ebert (74./Foulelfmeter) glichen jeweils aus. Reserven: 4:4.

SV Göttingen - SGM Machtolsheim/Merklingen 2:4 (2:1). Eine Halbzeit lang tanzte der SV Göttingen der SGM immer wieder auf der Nase herum und ging mit einem 2:1 in die Kabine. Philipp Holz (12./38.) traf für die Gastgeber doppelt, während Jochen Kraiß zwischenzeitlich ausglich (23.). Die SGM wurde nach dem Wechsel etwas offensiver, musste sich aber lange herantasten, ehe Göttingen die Luft ausging. Gustav Brunmaier (70.), Bah Amadou (73.) und erneut Kraiß (77.) drehten verdientermaßen die Partie zugunsten der SGM noch um. Reserven: 2:5.

SV Feldstetten - SGM Nellingen 0:3 (0:2). Der große Unterschied in der weitgehendst ausgeglichenen Partie war die Chancenverwertung. Lukas Jäger (22.) und Manuel Honold (45.) nutzten die beiden ersten Chancen der SGM, während der SV Feldstetten hier blaß blieb. Nach dem Wechsel gab es nun mehr Ballbesitz des SVF, der mit einem Pfostenschuss (58.) nochmals viel Pech hatte. Für die Entscheidung sorgte Tobias Bollinger (84.).

SV Pappelau/Beiningen - SC Lehr 3:1 (2:0). 1:0 Cirebea (8.), 2:0, 3:0 Eckhardt (38./68.), 3:1 Kruse (85.).

SV Weidenstetten - SV Hörvelsingen 3:4 (1:3). 0:1, 0:2 Gomez (14./21.), 0:3 Ceesay (23.), 1:3 Frey (39.), 1:4 Ceesay (55.), 2:3 Frey (74.), 3:4 Lovric (87.). Reserven: 7:0.

FC Langenau - SV Scharenstetten 4:0 (2:0). 1:0 Rosic (9.), 2:0, 4:0 Stabile (13./86.), 3:0 Maier (49.). Reserven: 0:2.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen