TSV Blaubeuren will ins Pokalhalbfinale

Lesedauer: 3 Min

Im Fußballbezirk Donau/Iller geht es Schlag auf Schlag weiter. Im Bezirkspokal-Viertelfinale trifft der TSV Blaubeuren am Mittwoch zuhause auf den TSV Obenhausen und hofft auf den Einzug ins Viertelfinale. In der Fußball-Kreisliga B Alb hofft der SV Feldstetten am Mittwoch auf eine weitere Überraschung, diesmal gegen den TSV Herrlingen.

Bezirkspokal: Auch, wenn es in der Liga nicht ganz rund läuft und sich einige Verletzungen im Kader ereignet haben, will der TSV Blaubeuren das Pokalviertelfinale gegen den TSV Obenhausen als Sieger beenden. „Wir kämpfen in der Liga um Rang zwei und haben viele verletzte Stammspieler. Da ist der Pokal natürlich eine doppelte Belastung“, sagt Blaubeurens Pressewart Joachim Flinspach. „Aber wenn man die Chance hat, ins Halbfinale zu kommen, will man das natürlich nutzen. Im Halbfinale könnte es ja eventuell ja ein Derby gegen den FC Blaubeuren geben“, sagt Flinspach vor dem Viertelfinalspiel an diesem Mittwoch um 18.15 Uhr.

Leicht wird es ganz und gar nicht: Der TSV Obenhausen steht derzeit auf Rang zwei der Tabelle der Fußball-Kreisliga A Iller und hofft ebenfalls auf einen Halbfinaleinzug. Die weiteren Partien des Fußball-Bezirkspokals werden am 19. und 26. April ausgetragen. Mit dabei ist dann auch der FC Blaubeuren, der am 26. April bei der Spielgemeinschaft aus Ingstetten und Schießen antreten muss.

Fußball-Kreisliga B Alb: Nach dem überraschenden 1:1 beim Spitzenreiter SV Scharenstetten und dem klaren 5:0 gegen den SV Suppingen ist beim SV Feldstetten in der Fußball-Kreisliga B Alb vorerst etwas bessere Stimmung eingekehrt. „Wir haben in den vergangenen zwei Spielen taktisch alles sehr gut gemacht. Klar sind wir sehr defensiv aufgetreten, aber eine andere Möglichkeit bleibt uns bei einigen Ausfällen von Stammspielern auch nicht übrig“, erklärt SVF-Coach Ufuk Güner. Am Mittwoch ist nun der Tabellenzweite aus Herrlingen zu Gast in der Delau, der seit Sonntag auf dem Relegationsplatz zur Fußball-Kreisliga A Alb steht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen