Tennisspieler zählen schon die Tage runter

Lesedauer: 4 Min
 Anwesende bei der Abteilungsversammlung.
Anwesende bei der Abteilungsversammlung. (Foto: MuM)
Schwäbische Zeitung

Zur Hauptversammlung der Tennisabteilung des TSV Laichingen konnten Jakob Gross und Noah Reh 18 Mitglieder sowie Johannes Schwenk als Vertreter des Hauptvereins begrüßen. Zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bildeten den Auftakt.

Geehrt wurden Claudia Lehner, Christa Sternemann und Bernhard Meier für 25-jährige Mitgliedschaft. 40 Jahre sind schon Armin Kirsamer und Hans-Herrmann Pfeffer dabei. Bereits 50 Jahre gehören Achim Baur, Wolfram Schumann und Holger Schwenk der Tennisabteilung an, was besonders gewürdigt wurde. Allen Jubilaren sprach die Abteilungsleitung laut Mitteilung Dank und Anerkennung für ihre Treue aus.

Bei den danach folgenden Berichten rund um die Tennisanlage richtete Vorstand Günter Greiner Dankesworte an Dieter Fuhlbrügge, den langjährigen Verantwortlichen für das Vereinsheim, sowie an Jakob Gross, Noah Reh, Julian Wörz und Tobias Hilsenbeck, die sich nach wie vor zuverlässig um die Plätze und die Anlage kümmern. Ende April werden die Plätze erneut von der Firma Weis für die neue Saison hergerichtet.

Die männlichen Abteilungsmitglieder treffen sich zum ersten Arbeitsdienst für die Instandsetzung des Tennisplatzes am 27. April auf der Anlage. Weitere Arbeitseinsätze sind während der Saison von den Herren 60 und 65 für die Pflege der Wege rund um die Tennisplätze geplant. Für die Zuschauertribüne und das Tennisheim sind die Damen 40 verantwortlich.

Die Eröffnung der Plätze ist für Mittwoch, 1. Mai, angedacht – je nach Wetterlage und Platzzustand werden die Plätze auch schon früher oder erst später freigegeben.

Als Verantwortlicher für das Sponsoring dankte Günter Greiner allen Firmen, die die Tennisabteilung finanziell unterstützen.

Sportwartin Nicki Schweizer gab einen Überblick zum Spielgeschehen der vergangene Saison, in der vier Mannschaften gemeldet waren, die bei ihren Verbandsspielen gute Mittelfeldplätze belegen konnten. Die Herren holten an ihren fünf Spieltagen zwei Siege, die Damen gewannen sogar vier von sieben Begegnungen, wobei auch die verlorenen Spiele äußerst knapp ausgingen. Die Herren 60 und 65 konnten ihre Spielklasse ebenfalls halten. In der kommenden Saison können fünf Mannschaften gemeldet werden, erfreulicherweise auch wieder eine Juniorenmannschaft. Derzeit nehmen 13 Jugendliche am Wintertraining in der Halle in Westerheim teil.

Als letzter Punkt standen Investitionen auf der Tagesordnung. Die anwesenden Mitglieder stimmten mit klarer Mehrheit für eine Sanierung der Plätze eins bis drei. Für eine Sanierung des Tennisheims werden ebenfalls Kostenvoranschläge eingeholt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen