Türkspor und Tiefenbach trennen sich torlos

Lesedauer: 5 Min
Michael Schuster

Vor dem Spiel gegen Tiefenbach hatte Türkspor Neu-Ulms Trainer Markus Deibler noch gesagt: „Wenn wir unser Spiel gewinnen, können wir die Englische Woche vergolden.“ Daraus wurde nichts, weil Tiefenbach dem Tabellenführer einen verdienten Punkt abtrotzte (0:0). Türkspor bleibt allerdings weiter Tabellenführer, weil auch die SSG Ulm 99 gegen den SC Türkgücü Ulm nur zu einem torlosen Remis kam.

SV Asselfingen – SV Jungingen 3:2 (2:2). Der SVA verdiente sich Fleißpunkte und siegte am Ende verdient. Jens Stöckle (14.) und Timo Bemsel (40.) trafen für die Hausherren vor der Pause. Jungingen glich durch Florian Ufschlag (39.) und Henrik Ebner (45./FE.) zweimal aus. Tolga Yasar erzielte jedoch früh im zweiten Durchgang den entscheidenden Treffer (48.).

SV Beuren – FC Blaubeuren 1:4 (0:0). Florian Kloss brachte das tapfer kämpfende Beuren in Front (62.). Pamodou Barrow (70.) glich aus. Danach gab der Unparteiische einen Treffer für Beuren nicht. Als Mauro Macchia die Gäste in Führung schoss (78.), öffneten die Hausherren. Zwei Konter sorgten für den Endstand. Barrow (81.) und Nermin Velagic (90.) trafen.

TSV Langenau – FC Burlafingen 1:1 (1:0). Burlafingen kämpfte gut, hatte allerdings auch bei zwei Alutreffern der Hausherren Glück. Ein Eigentor von Oldie Hasan Bizmak (11.) brachte den TSV in Front. Der FCB steckte allerdings nicht auf und kam durch Marcin Czerwinski zum Ausgleich (68.). Jannik Kräutter (93./L.) und Marcin Czerwinski (96./B.) sahen noch die Ampelkarte.

SF Dornstadt – TSV Erbach 2:0 (1:0). Taner Celik traf für die Hausherren zweimal (40., 55.). Erbach konnte aus seiner numerischen Überlegenheit nach der Ampelkarte für Cihan Cicek (49.) keine Vorteile ziehen.

SSG Ulm 99 – SC Türkgücü Ulm 0:0 (0:0). In der hart umkämpften Partie hielt Türkgücü sehr gut mit. Beide Mannschaften kamen nur zu wenigen Chancen. Am Ende war das Unentschieden gerecht.

TSV Obenhausen – SV Lonsee 2:2 (2:1). Obenhausen ging durch Dominik Maisch in Führung (7.) und hatte bis zum überraschenden Ausgleich durch Simon Wörz (17.) alles im Griff. Spätestens nach dem 2:1 durch Tim Hübsch (26.) riss aber der Faden und die Partie verlor an Qualität. In der ruppigen Endphase gelang Patrick Rundio der verdiente Treffer zum Unentschieden (92.).

SV Thalfingen – SC Staig 2:1 (0:0). Staig begegnete den aktiveren Thalfingern abgeklärt lauernd. Der SVT zeigte aber kaum Fehler und nutzte auf der Gegenseite seine Möglichkeiten besser. Marc Breithaupt (60.) und Raphael Schneider (72.) trafen. Markus Straub erzielte den Anschluss (78.).

Türkspor Neu-Ulm - SV Tiefenbach 0:0. Über einen guten Teil der ersten Hälfte kamen die Gäste sogar zu einem leichten optischen Übergewicht. Die dickste Möglichkeit auf der Gegenseite hatte Tolga Ciftci. Nach der Pause drückte Tiefenbach wieder auf die Tube. Nach einem Geist-Schuss aus 25 Metern klatschte der Ball aber an die Querlatte (47.). Jetzt entwickelte sich eine spannende und teilweise unterhaltsame Partie. Erst als sich Tiefenbachs Manuel Weber eine dumme Attacke an der Mittellinie leistete und vom nicht immer sicheren Schiedsrichter Josef Burkard aus Kötz wegen des groben Fouls mit Rot bedacht wurde (65.), kam Türkspor zu deutlicheren Vorteilen. Tiefenbach wehrte sich jedoch unbeeindruckt von der numerischen Unterlegenheit und verdiente sich so den Punkt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen