SVS und SVF müssen an den Ball

Lesedauer: 3 Min
Die Fußballer des SV Suppingen (rotes Trikot) bestreiten an diesem Donnerstag in der Kreisliga B Alb zuhause ein Nachholspiel ge
Die Fußballer des SV Suppingen (rotes Trikot) bestreiten an diesem Donnerstag in der Kreisliga B Alb zuhause ein Nachholspiel gegen den FC Langenau. Auf dem Foto sind sie beim Punktspiel und Derby gegen den TSV Laichingen zu sehen. (Foto: Steidle)
Fabian Dörflinger

In der Fußball-Kreisliga B Alb startet an diesem Donnerstag die erste „Englische Woche“: Mit dabei sind der SV Suppingen, der den FC Langenau empfängt (18 Uhr), und der SV Feldstetten, der beim SV Göttingen im Einsatz ist (18.15 Uhr). Der TSV Blaubeuren hat ebenfalls eine Sonderschicht zu leisten, jedoch im Bezirkspokal. Im Achtelfinale tritt er beim SV Eggingen an.

Einen positiven Trend hat der SV Suppingen in der Kreisliga B Alb hinter sich: Nach den Siegen gegen Ballendorf und Beimerstetten verloren die Suppinger gegen den Spitzenreiter aus Scharenstetten zwar mit 0:1, hätten sich gegen den Primus aber durchaus ein Remis verdient gehabt. Am Donnerstag erwartet der SV Suppingen den FC Langenau. Da die Langenauer zuletzt der SG Nellingen ein 1:1 abgetrotzt hatten, erwartet den SVS somit die nächste sehr schwere Partie. Der SVS steht derzeit auf Tabellenrang elf, der FC Langenau nimmt Platz sechs ein.

Anders läuft es derzeit beim SV Feldstetten: 2:5, 1:4 und 2:6 lauteten die letzten Ergebnisse des SVF, die in Feldstetten natürlich für Ernüchterung sorgen. Da es nun mit der guten Abwehrarbeit der Vorrunde vorbei zu sein scheint, wird auch die Partie am Donnerstag eine echte Herausforderung: Zu Gast ist der SVF beim SV Göttingen, der mit einem Sieg in der Tabelle am Tabellendreizehnten aus Feldstetten vorbeiziehen kann.

Zwei Teams aus der Region sind im Achtelfinale des Bezirkspokals noch dabei, eines davon ist am Donnerstag im Einsatz. Der TSV Blaubeuren trifft dabei auf den SV Eggingen und hat dabei gute Chancen, ins Viertelfinale einzuziehen. Die Egginger stehen derzeit auf dem siebten Rang der Fußball-Kreisliga B Donau, haben sich in dieser Saison aber als gute Pokalmannschaft erwiesen und warfen in der vergangenen Runde den FV Asch/Sonderbuch aus dem Pokalwettbewerb. Underdog hin oder her: Will der TSV in die nächste Runde einziehen, muss er einiges auf seine Leistung aus den vergangenen zwei Wochen draufsetzen.

Ebenfalls noch im Wettbewerb steht der FC Blaubeuren. Dieser trifft aber erst in der kommenden Woche zu Hause auf den Ligakonkurrenten vom SC Staig.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen