SV Suppingen kontert TSV Berghülen aus

Lesedauer: 2 Min

 Kein Durchkommen gab es für den TSV Berghülen (blau) im Derby in Suppingen.
Kein Durchkommen gab es für den TSV Berghülen (blau) im Derby in Suppingen. (Foto: fab)
Fabian Dörflinger

Der SV Suppingen konnte am Donnerstag in der Fußball-Kreisliga B Alb ein weiteres Ausrufezeichen setzen: Mit 2:0 gewann er gegen hilflos anrennende Kicker aus Berghülen, die mit dieser weiteren Niederlage im Niemandsland der Tabelle stehen.

SV Suppingen - TSV Berghülen 2:0 (1:0). Der SV Suppingen bleibt mit diesem Sieg zuhause weiterhin ungeschlagen und zeigte taktisch eine tadellose Leistung. Berghülen war hingegen um Ballbesitz bemüht und versuchte, die Suppinger Abwehrreihe spielerisch zu knacken. Dies funktionierte aber kaum ein einziges Mal, da sich der TSV zudem zu viele Abspielfehler leistete. Aus einem resultierte der erste gefährliche Suppinger Konter, den Markus Bukhardt in der 28. Minute zum 1:0 abschloss. Das Bild änderte sich auch nach dem Wechsel nicht. Berghülen fand kein Rezept, um die Suppinger aus dem Konzept zu bringen. Im Gegenteil: Manuel Proksch hätte schon vorzeitig alles klar machen können (74.). Als der Gast dann alles auf eine Karte setzte, machte Markus Burkhardt nach einem weiteren Schnellangriff mit dem 2:0 alles klar (90+2). Der SVS verbesserte sich in der Tabelle mit nun drei Heimsiegen auf den siebten Tabellenrang. Berghülen ist Zehnter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen