SV Suppingen empfängt die SGMMM II

Lesedauer: 2 Min

Die Suppinger Fußballer beim Derby vom vergangenen Donnerstag beim SV Feldstetten, das mit 0:5 verloren ging.
Die Suppinger Fußballer beim Derby vom vergangenen Donnerstag beim SV Feldstetten, das mit 0:5 verloren ging. (Foto: Steidle)

Für den SV Suppingen und die SGM Machtolsheim/Merklingen II wird die Fußballwoche bereits an diesem Dienstag (18.15 Uhr) eingeläutet: Im Derby treffen beide Teams nun aufeinander und setzen natürlich auf einen Sieg.

Suppingens Trainer Thorsten Rampmaier bedauerte es nicht, dass die Partie vom Wochenende auf den Dienstag verschoben wurde. „Wir haben nach der Winterpause einen guten Start erwischt. Dann haben wir aber gemerkt, dass wir nur 14 Mann im Kader haben. Die Verschnaufpause am Wochenende war sicherlich nicht schlecht für uns“, sagt Rampmaier. „Neben einigen Verletzten und Urlaubern muss man aber auch sagen, dass der unzureichende Trainingsbesuch dazu geführt hat, dass wir uns bei den Niederlagen gegen Feldstetten und Pappelau nicht gut präsentiert haben. Ich hoffe nun, dass die Akkus wieder etwas gefüllt sind und wir im Derby punkten können“, fügt Rampmaier hinzu.

Nicht anders dürfte es der SGM Machtolsheim/Merklingen II ergehen. Im Gegensatz zum SVS verlor das Team alle Spiele nach der Winterpause, wenn auch die Formkurve, was das spielerische Element anbelangt, nach oben zeigt. Aber ohne Punkte und Glück wird das Durchhalten für die Truppe von Dietmar Höfer immer schwieriger. Ein Punkt im Derby würde die Tabellenposition zwar nicht verbessern, aber zumindest die Lust am Fußballspielen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen