Spitzenspiel findet keinen Sieger

Lesedauer: 4 Min

Die SG Nellingen (weiß) trennte sich im Spitzenspiel vom TSV Herrlingen leistungsgerecht 1:1.
Die SG Nellingen (weiß) trennte sich im Spitzenspiel vom TSV Herrlingen leistungsgerecht 1:1. (Foto: mas)
Fabian Dörflinger

Die SG Nellingen hat einen Big Point in der Fußball-Kreisliga B Alb verpasst: Im Spitzenspiel am Sonntag gegen den TSV Herrlingen verabschiedeten sich beide Teams mit einem 1:1-Remis, das der SGN den zweiten Rang vorerst verwehrt. Der SV Feldstetten landete die Überraschung des 22. Spieltages und stahl aus Scharenstetten einen Punkt. Der TSV Laichingen beendete seine Sieglosserie mit einem 2:0 beim zuvor sechsmal siegreichen SV Amstetten.

SG Nellingen - TSV Herrlingen 1:1 (1:1). Alles Nennenswerte des sehr guten Kreisliga B-Spiels spielte sich vor der Pause ab. Vor allem in der Anfangsphase überschlugen sich die Ereignisse. Den Start machte ein Foulelfmeter für den Gast, den Ruess aber gegen den Pfosten knallte (16.). Nur zwei Minuten später sollte der Unglücksrabe seinen Patzer aber wieder auswetzen und traf zum 0:1. Herrlingen hatte kaum ausgejubelt, als Nellingen durch Nico Böttinger den Vorsprung egalisierte. Bei zwei Aluminiumkrachern hatte beide Teams zudem Pech. Nach der Pause bestimmten die Abwehrreihen die Partie, sodass sich beide Teams die Punkte teilen mussten. Res.: 4:4.

SV Scharenstetten - SV Feldstetten 1:1 (0:1). Feldstetten hatte gefühlte 50 Abstöße während der Partie ausgeführt, sodass die Mauertaktik von Trainer Ufuk Güner aufgegangen war. Den einen Konter, den der Gast vor der Pause setzte, nutzte Güray Bastug zum 0:1. Nach dem Wechsel blieb Scharenstetten weitgehendst ideenlos, das 1:1 durch Groner war aber mehr als verdient. In der 90. Minute hatte Feldstettens Ufuk Güner dann die Chance zum finalen Stoß, doch sein Schuss aus 18 Metern klatschte nur an die Torumrandung.

SV Amstetten - TSV Laichingen 0:2 (0:2). Fünf Mal in Folge ging der SV Amstetten zuvor als Sieger vom Platz, musste sich am Sonntag dem TSV Laichingen aber verdientermaßen beugen. Vor allem in der ersten Halbzeit war Laichingen besser und konnte sich gleichzeitig auf Stürmer Granit Nikqi verlassen. Mit einem Doppelpack (8./13.) schoss er den TSV in Front. Mehr wollte der TSV auch gar nicht. Mit nahezu fehlerfreiem Abwehrverhalten ließ er auch nach der Pause nichts mehr anbrennen. Reserven: 0:3.

SV Pappelau/Beiningen - SV Ballendorf 0:3 (0:1). 0:1 Wachter (16.), 0:2 Baier (85.), 0:3 Locher (90.). Reserven: 0:3.

SV Weidenstetten - SV Göttingen 2:0 (1:0). 1:0 Heinrich (20.), 2:0 Richter (59.).

FC Langenau - SC Lehr 1:2 (0:2). 0:1 Stolz (13./FE), 0:2 Stolz (30./HE), 1:2 Kadriu (72.). Bes.: Gelb-Rot für Zia (30./L.) und Rot für Kasoli (90./L.) nach Tätlichkeit. Reserven: 1:1.

TSV Beimerstetten - SSC Stubersheim 0:2 (0:1). 0:1 Fink (18.), 0:2 Wittlinger (80.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen