Sogar aus Stuttgart kommen Gäste zum Feldstetter Weinfest

Lesedauer: 2 Min

 Julian Schmutz vom Feldstetter Musikverein mit einem der neuen Probiertablets beim Feldstetter Weinfest.
Julian Schmutz vom Feldstetter Musikverein mit einem der neuen Probiertablets beim Feldstetter Weinfest. (Foto: rau)
Redaktionsleiter

Volles Haus am Samstag und kaum minder viel Publikum am Sonntag: Der Feldstetter Musikverein hat sich hoch zufrieden gezeigt mit dem Verlauf seines diesjährigen Weinfests in der Delauhalle.

Für „super Stimmung“ am Samstagabend, so Julian Schmutz, der zweite Vereinsvorsitzende, sorgten die „Roten Lederhosen“ aus Westerheim. Die Getränke flossen reichlich, vor allem natürlich der Wein, den die Feldstetter Musiker auch in diesem Jahr wieder vom Weingut Scherr aus der Pfalz bezogen. Was gut ankam: die neuen Probiertablets, auf denen jeweils vier Kostproben verschiedener Weine gereicht wurden. Dass sich die Gäste um nichts sorgen mussten, lag an den Mitgliedern des Musikvereins, die alle anpackten; der ganze Verein trug zum Gelingen des Traditionsfestes bei.

Am Sonntag zeigte unter anderem der Musikernachwuchs aus Zainingen, Donnstetten und Feldstetten (Z/D/F), was er schon kann. Am Mittag spielten die Musiker aus Gutenberg auf. Die kamen aus dem Raum Esslingen, aber eine noch weitere Anfahrt hatte eine Familie aus Stuttgart. Diese vesperte am Sonntagmittag auf dem Weinfest, nachdem sie einen Freizeitpark besucht hatte. Neben Klassikern wir Pommes und Schnitzel griffen die Gäste am Sonntag vor allem beim Spießbraten zu. Zum Kaffee gab es eine reiche Auswahl an Kuchen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen