SGMMM und FCB wollen in Runde vier

Lesedauer: 3 Min
Die SGMler (in weiß) spielten gegen gegen die Suppinger.
Die SGMler (in weiß) spielten gegen gegen die Suppinger. (Foto: MAS)
17.45 Uhr und Fabian Dörflinger

Am Donnerstag (17.45 Uhr) geht es für den FC Blaubeuren und die SGM Machtolsheim/Merklingen im Bezirkspokal um den Einzug in die vierte Runde des Bezirkspokals. Allen voran für den FC Blaubeuren wird es in Bernstadt ein heißer Tanz. Die SGM Machtolsheim/Merklingen empfängt den TSV Westerstetten.

Nachdem es für die SGM Machtolsheim/Merklingen am vergangenen Sonntag im Ligabetrieb der Fußball-Kreisliga B Alb wieder nicht für einen Dreier gereicht hat (2:2 in Suppingen), wollen die SGMler zumindest im Pokal an ihre letzten starken Leistungen anknüpfen. Dabei sind sie jedoch in der Außenseiterrolle, wenn der A-Ligist aus Westerstetten zu Gast ist, der nach fünf Spieltagen auf dem siebten Rang der A-Liga steht.

Alles andere als ein Spaziergang wird die Pokalpartie für den FC Blaubeuren werden, wenn er beim 1:1 gegen den SV Jungingen in der Bezirksliga eine bärenstarke Leistung gezeigt hat. Nun ist er in der dritten Runde beim TSV Bernstadt zu Gast. Die Bernstadter konnten alle ihre fünf Partien in der Kreisliga A Alb mehr oder weniger souverän gewinnen und gelten jetzt schon als Aufstiegskandidat Nummer eins in die Bezirksliga.

Die restlichen Pokalbegegnungen am Donnerstag: TSV Senden – SV Liljan Ulm, SF Dellmensingen – Srbija Ulm, SV Thalfingen – SV Lonsee, SV Weidenstetten – TSV Obenhausen, RSV Wullenstetten – TSV Altheim/Alb, TSF Ludwigsfeld – SC Staig, TSV Buch II – FC Neenstetten, SV Jedesheim – Türkgücü Ulm, SGM Machtolsheim/Merklingen – TSV Westerstetten, FV Weißenhorn – TSV Bermaringen, FV Altenstadt – SSG Ulm, TSV Herrlingen – SV Jungingen (alle 17.45 Uhr), Türkspor Neu-Ulm II – SV Tiefenbach (18.30 Uhr).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen