SC Heroldstatt will mal wieder dreifach punkten

Lesedauer: 3 Min

Die Fußballer des SC Heroldstatt (gelbes Trikot) wollen endlich wieder mal einen Sieg einfahren. Der soll am Mittwochabend in e
Die Fußballer des SC Heroldstatt (gelbes Trikot) wollen endlich wieder mal einen Sieg einfahren. Der soll am Mittwochabend in einem Nachholspiel gegen die TSV Bernstadt her. (Foto: Archiv: Mas)
Schwäbische Zeitung
Fabian Dörflinger

In der Fußball-Kreisliga A Alb steht der TSV Berghülen am Mittwoch vor einer schweren Hürde: Zu Gast ist der Tabellenzweite TSV Blaubeuren. Ran an den Speck geht es am Nachholspieltag auch für Heroldstatt und die SGMMM I. Der SCH empfängt Bernstadt, die Spielgemeinschaft fährt nach Seißen (Anpfiff 18 Uhr).

„Wir hätten gegen Albeck die drei Punkte holen müssen, das wäre wichtig gewesen“, sagt Berghülens Pressewart Timo Nübling vor dem Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Blaubeuren. „Jetzt wird es natürlich sehr schwer, wir sind klarer Außenseiter“, sagt Nübling. Der TSV Blaubeuren kommt mit einem 1:0-Sieg gegen Heroldstatt im Rücken nach Berghülen. „Das einzige was zu bemängeln war, war die Torausbeute. Ansonsten war der Dreier sehr wichtig“, sagt Joachim Flinspach vom TSV Blaubeuren.

Mit der Niederlage gegen Blaubeuren bleibt der SC Heroldstatt im Jahr 2018 weiterhin ohne Sieg. Er hat seine gute Ausgangsposition der Vorrunde zunichtegemacht. Da der Abstand zu den Kellerkindern gehalten werden soll, wollen und müssen die SCHler im Heimspiel gegen den TSV Bernstadt endlich die Nuss in der Rückrunde knacken.

Die SGM Machtolsheim/Merklingen I pirscht sich immer weiter an die vorderen Mittelfeldränge heran. Zuletzt gab es einen 1:0-Erfolg bei den Sportfreunden aus Rammingen. Am Mittwoch erwartet die SGM jedoch eine schwere Hürde: Zu Gast ist sie beim TSV Seißen, der am Wochenende zu einem 2:1-Heimerfolg gegen den SV Oberelchingen kam.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen