Saison startet mit Derby-Kracher

Lesedauer: 3 Min

Auch ein Lokalderby, aber nicht das, das am Samstag in Heroldstatt steigt. Hier trifft der SCH auf Westerheim, am Samstag auf d
Auch ein Lokalderby, aber nicht das, das am Samstag in Heroldstatt steigt. Hier trifft der SCH auf Westerheim, am Samstag auf die SGMMM. (Foto: Kroha)
Fabian Dörflinger

Der erste Spieltag der Fußball-Kreisliga A Alb im Überblick: SC Heroldstatt – SGM Machtolsheim/Merklingen (Samstag 15.30 Uhr), TSV Bermaringen – FV Asch/Sonderbuch (Samstag 17 Uhr), SV Scharenstetten – TSV Westerstetten, SV Westerheim – SF Rammingen, FC Neenstetten – TSV Seißen, TSV Albeck/TSV Altheim/Alb, TSV Blaubeuren – SV Hörvelsingen (alle Sonntag 15 Uhr), SV Oberelchingen – TSV Seißen (Mittwoch, 22. August, 18.30 Uhr).

Mit der Partie des SC Heroldstatt gegen die SGM Machtolsheim/Merklingen (Samstag 15.30 Uhr) wird der erste Spieltag der Fußball-Kreisliga A Alb angepfiffen. Am Sonntag gehen der SV Westerheim (gegen Rammingen) und der TSV Blaubeuren (gegen Hörvelsingen) in den Kampf um die ersten Punkte der neuen Saison (15 Uhr).

Ein Derby zu Beginn, dazu die einzige Partie, die am Samstag um 15.30 Uhr angepfiffen wird. Für den SC Heroldstatt und die SGM Machtolsheim/Merklingen wird gleich die erste Begegnung der neuen Saison zu einer mehr als spannenden, zu der mehrere hundert Zuschauer erwartet werden. Im neuen Sportzentrum des SCH in Sontheim hoffen beide Teams natürlich gleich auf den ersten Dreier. Auch wenn die Partie aufgrund der Urlaubszeit auf beiden Seiten noch keine vollständige Truppe präsentieren wird. Vor allem die Heroldstatter müssen nach einer Testspielniederlage gegen Suppingen und dem knappen Pokalsieg in Pappelau noch einige Schippen drauf packen. So auch die SGM, die beim 1:5 im Bezirkspokal in Neenstetten am Ende ohne Chance war.

Ab- und Neuzugänge

Der SV Westerheim startet am Sonntag (15 Uhr) in den ersten Spieltag der Saison. Zu Gast sind die Sportfreunde aus Rammingen. Diese gehen mit zwei Ab- und zwei Neuzugängen mit der fast identischen Mannschaft wie im vergangenen Jahr an den Start und sind auch deshalb in der Außenseiterrolle. Der SVW zeigte im Pokalspiel gegen Westerstetten trotz zahlreicher Ausfälle eine starke Leistung und wird sich am Sonntag nur mit einem Sieg zufriedengeben.

Ebenfalls ein Heimspiel trägt der TSV Blaubeuren am Sonntag aus. Zu Gast ist das Team aus Hörvelsingen. Verkraften musste der TSV den kurzfristigen Abgang von Erdem Aksoy zum FC Blaubeuren. „Da es solche Möglichkeiten auch in den unteren Ligen gibt, müssen wir sie leider hinnehmen. Aber das bringt uns nicht aus dem Konzept“, sagt Trainer Fabian Flinspach. Bei den Hörvelsingern ist der ehemalige Fußballprofi Dragan Trkulja neuer Chen auf der Trainerbank, der auf insgesamt zehn neue Spieler im Kader zurückgreifen kann.

In jedem Fall wird dies für volle Aufmerksamkeit Seitens des TSV Blaubeuren am Sonntag sorgen.

Der erste Spieltag der Fußball-Kreisliga A Alb im Überblick: SC Heroldstatt – SGM Machtolsheim/Merklingen (Samstag 15.30 Uhr), TSV Bermaringen – FV Asch/Sonderbuch (Samstag 17 Uhr), SV Scharenstetten – TSV Westerstetten, SV Westerheim – SF Rammingen, FC Neenstetten – TSV Seißen, TSV Albeck/TSV Altheim/Alb, TSV Blaubeuren – SV Hörvelsingen (alle Sonntag 15 Uhr), SV Oberelchingen – TSV Seißen (Mittwoch, 22. August, 18.30 Uhr).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen