Russische Fans aus der Region feiern mit Autokorsos ihr Team

Lesedauer: 4 Min
Im Elfmeterschießen behalten die Russen die Nerven - in der Region haben sie ihr Team auf der Straße gefeiert.
Digital-Redakteur Alb-Donau-Kreis/Ulm

Nach dem 4:3-Sieg der russischen Fußball-Nationalmannschaft im Achtelfinale der Fußball-Weltmeister gab es auch für die Russland-Fans in Laichingen kein Halten mehr. „Einfach super“, jubelte Eugen Ibel: „Wir haben Spanien rausgeschmissen.“

Zusammen mit seinen Freunden Inge und Niko Frank sowie vielen weiteren Fußball-Fans besetzten sie bereits nur wenige Sekunden nach dem letzten, verschossenen Elfmeter der Spanier im Luschniki-Stadion in Moskau den Kreisel am Laichinger Marktplatz.

Zahlreiche Autos, hupend und geschmückt mit Russland-Fahnen, kurvten drumherum. Auch zwei Polizisten waren bei den Feierlichkeiten dabei. Sie sorgten dafür, dass alles mit rechten Dingen zuging und der Verkehr in Laichingen nicht komplett ins Stocken gerät.

So feierten die Kroaten

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen