Richtig pusten will gelernt sein

Lesedauer: 2 Min
 Die jungen Teilnehmer des Ferienprogrammpunkts bei der Stadtkapelle.
Die jungen Teilnehmer des Ferienprogrammpunkts bei der Stadtkapelle. (Foto: dab)
dab

Zwölf Kinder haben vor Kurzem einen erlebnisreichen Ferientag im Rahmen des Sommerferienprogramms bei der Stadtkapelle Laichingen verbracht. Die Organisatoren um Jugenddirigentin Vanessa Garispe hatten sich einige „musikalische“ Stationen ausgedacht, an denen die Kinder erste Erfahrungen mit Instrumenten, Tönen und Noten sammeln konnten.

Eigene Instrumente gebastelt

So durften sie sich zum Beispiel aus unterschiedlichen Materialien ihre eigenen Instrumente basteln oder reelle, in ihre Einzelteile zerlegten, Instrumente wie Klarinette, Querflöte oder Trompete wieder zusammenbauen.

Im Hof der „Alten Realschule“ wurde im Gleichschritt marschiert und beim „Watte pusten“ merkten die Kinder schnell, wie sie mit der richtigen Blastechnik den Wattebausch steuern können. Auch beim Geräusche-Memory und Notenwerteerraten waren die Kinder mit Feuereifer dabei und hatten jede Menge Spaß.

Die Musikerinnen und Musiker der Jugendkapelle, Dirigentin Vanessa Garispe und Jugendleiter David Waldbaur freuen sich schon darauf, wenn in ein paar Jahren einige der Kinder mit ihrem Lieblingsinstrument das Vororchester und die Jugendkapelle bereichern.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen