Positive Bilanz am Heimspieltag

Lesedauer: 6 Min
Herbert Schmid/Kurt Lehner,links, holten zwei Siege, darunter das wichtige Schlussdoppel mit 3:2 Sätzen zum 9:7 Sieg gegen Schül
Herbert Schmid/Kurt Lehner,links, holten zwei Siege, darunter das wichtige Schlussdoppel mit 3:2 Sätzen zum 9:7 Sieg gegen Schüle/Kast, TSV Seißen. (Foto: Reiner Nübling)
Schwäbische Zeitung
Rainer Nübl

Die Laichinger Tischtennisspieler haben am vergangenen Wochenende fünf Heimspiele in der Jahnhalle bestritten. Dabei schafften die Laichinger eine positive Bilanz. Es gab mehr Siege als Niederlagen.

Die erste Herrenmannschaft der TSV Tischtennisabteilung ist dabei am vergangenen Samstag mit vier Ersatzspielern gegen den Tabellenvorletzten, den TSV Blaubeuren II, angetreten. Oliver Lehner, Thomas Schwenkedel, Reiner Nübling und Philipp Wagener vielen wegen Krankheit oder Verletzung aus. Mit drei Spielern vom zweiten Team, das ebenfalls in der Kreisliga A antritt, und einem Spieler aus der Vierten, konnte man aber adäquaten Ersatz finden. Drei neuzusammengestellte Doppel gab es somit, die aber bestens harmonierten und die Leineweber mit 3:0 gegen die Blautopfstädter in Front brachten. Es spielten Zeifang/Schmauder gegen Authaler/Staudenmaier 3:0, Schmid/Körner gegen Krönner/Höß 3:2 und Söll/Schmid gegen Staudenmaier/Authaler 3:0.

Am vorderen Paarkreuz siegten sowohl Jonas Zeifang als auch Thorsten Schmauder gegen Niklas Staudenmaier. Gegen die Nummer eins der Gäste, Harald Krönner, verloren sie. Am mittleren Paarkreuz siegten Herbert Schmid und Heinz Dieter Söll, jeweils mit 3:1 Sätzen. Felix Schmid und Joachim Körner waren ebenfalls erfolgreich und punkteten einmal. Somit stand der deutliche 9:2 Sieg nach knapp zwei Stunden fest. Die Laichinger Erste festigte so ihre Position auf Platz 2 der Kreisliga A. Ferner sind die TSV-Herren zuversichtlich, dass bis zum nächsten Spiel, am 29. Februar, gegen Nellingen II, alle Spieler wieder fit sind.

Zweite Mannschaft siegt gegen Seißen

Das Heimspiel der zweiten Herrenmannschaft gegen den TSV Seißen II hat die Zweite Mannschaft der Laichinger knapp mit 9:7 gewonnen. Wie schon in der Hinrundenbegegnung bedurfte es für die zweite Herrenmannschaft eines wahren Kraftaktes, um den TSV Seißen II in der heimischen Jahnhalle nach mehr als dreistündiger Spieldauer mit demselben engen Resultat von 9:7 wie auswärts vor gut zwei Monaten niederzuringen.

War das Ergebnis identisch, so gab es diesmal bei den Punktesammlern einen Rollentausch des vorderen und hinteren Paarkreuzes: Hatten in der Hinrundenpartie die Nummer fünf (Günter Schmid) und sechs (Ralf Partenheimer) mit vier aus fünf möglichen Matchgewinnen den TSV Laichingen auf die Siegerstraße gebracht, schafften jetzt Kurt Lehner sowie Herbert Schmid an den Positionen eins und zwei die seltene Maximalausbeute von insgesamt sechs Zählern aus ihren Einzeln und den gemeinsamen beiden Doppeln.

Der neu gewählte Abteilungsleiter Heinz-Dieter Söll sowie sein lang gedienter Funktionärskollege Uli Rößler, beide vom mittleren Paarkreuz, komplettierten mit je einem Erfolg im Einzel und zusammen in ihrem Eingangsdoppel den knappen 9:7-Mannschaftssieg. Mit nunmehr 18:6-Punkten liegen die Herren II unverändert hinter der ersten Mannschaft auf Tabellenplatz drei der Kreisliga A.

Dritte Mannschaft dominiert Westerheim II

Die dritte Herren Mannschaft kannte im Lokalderby gegen den SV Westerheim II keine Gnade und besiegte die Nachbarn mit 9:1. Mit mittlerweile 16:2 Punkten führt das Laichinger Team die Tabelle der Kreisliga B an, Westerheim bleibt nach der Niederlage am Wochenende Sechster.

Zu Beginn gab es für die TSV-ler drei Doppelsiege mit 3:0 Sätzen, es spielten Ralf Partenheimer/Karlheinz Lehner gegen Elmar Sailer/Franz Ramminger, Michael Bubeck/Mehmet Karakurum gegen AlexanderKempf/Hans Georg Riek und Dennis Stucke/Gerhard Ruopp gegen HelmutStehle/Eddie Gedikoglu. Bei den Einzeln kam Michael Bubeck zu zwei Siegen, Ralf Partenheimer verlor sein Spiel und die anderen vier Akteure siegten jeweils einmal.

Ein gutes Spiel bot die vierte Mannschaft gegen den souveränen Tabellenführer der Kreisklasse, TSV Schelklingen. Bei der 5:8-Heimniederlage stand es nach den Eingangsdoppeln 1:1. Es spielten Körner/Fuhlbrügge gegen Huber/Locher 3:0 und Hörsch/Neuburger gegen Bolach/Matthies 1:3. In den Einzeln spielten Joachim Körner 2 :1, Gerhard Hörsch 0:3, Dieter Fuhlbrügge 1:2 und Kevin Neuburger 1:1. Laichingen steht in dieser Liga nun mit 9:9 Punkten auf dem fünften Rang.

Bei den Jungen U 18 begann jetzt ebenfalls die Rückrunde, wobei es gleich zum vereinsinternen Duell der Ersten gegen die Zweite kam. Das klare 6:0 der Ersten war zu erwarten, immerhin überließen sie der Zweiten einen Satz. In den Doppeln spielten Aron Steeb/Fabio Ribeiro gegen Kevin Neuburger/Sven Ganser 1:3 und Luca Mangold/Celvin Stotz gegen Benjamin Mühsam/Marius Lehner 0:3. Die vier Einzelpartien gingen jeweils mit 3:0 Sätzen an die erste Mannschaft.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen