Neuer Roman spielt in Laichingen: Autorin kommt zu Lesung

Lesedauer: 2 Min

 Petra Durst-Benning.
Petra Durst-Benning. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Der Eintritt beträgt acht Euro (inklusive Sekt). Kartenvorverkauf bei der Buchhandlung Aegis, der Stadtbücherei und der VHS.

Sie hat sich insbesondere mit historischen Romanen einen Namen gemacht, „deren mutige und starke Protagonistinnen in den unterschiedlichsten Berufsfeldern ihr Leben bestreiten müssen“. Und Schauplatz ihres frischgedruckten Buches „Die Fotografin – Am Anfang des Weges ist die Schwäbische Alb. Kurz nach Erscheinen des Romans im September wird Petra Durst-Benning den Titel deshalb auch in Laichingen präsentieren.

Im Rahmen einer Matinée liest die Autorin auf Einladung der Stadtbücherei, der VHS und der Buchhandlung Aegis am Sonntagvormittag, 30. September, um 11 Uhr in der Stadtbücherei. Mimi, die Hauptfigur, ist Wanderfotografin und reist nach Laichingen, um ihren Onkel zu besuchen, dem es sehr schlecht geht. Spontan beschließt sie, ihre Reise zu unterbrechen und ihn zu pflegen. Und das, obwohl sie kurz zuvor einen charismatischen Mann kennengelernt hat, mit dem sie sich eine weitere Zukunft gut hätte vorstellen könne...

Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über 20 Jahren schreibt sie Romane. Fast alle sind „Spiegel“-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika sei Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Zwei Romane wurden bisher verfilmt: „Die Samenhändlerin und „Die Glasbläserin“. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden südlich von Stuttgart auf dem Land.

Der Eintritt beträgt acht Euro (inklusive Sekt). Kartenvorverkauf bei der Buchhandlung Aegis, der Stadtbücherei und der VHS.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen