Nellingen kann Titelträume begraben

Lesedauer: 5 Min

Die SGM Machtolsheim-Merklingen musste sich dem SSC Stubersheim geschlagen geben.
Die SGM Machtolsheim-Merklingen musste sich dem SSC Stubersheim geschlagen geben. (Foto: mas)
Fabian Dörflinger

Die SG Nellingen kann nach dem Doppelspieltag am Wochenende seine letzten Hoffnungen auf Rang eins begraben: Am Samstag verlor die SGN das Spitzenspiel beim SV Scharenstetten und kam am Montag in Langenau nicht über ein 1:1 hinaus. Der SV Suppingen schlug am Samstag den TSV Beimerstetten mit 5:3 und schrammte am Montag gegen den Spitzenreiter aus Scharenstetten (0:1-Niederlage) nur knapp an einer Überraschung vorbei. Insgesamt war es ein schwarzes Wochenende für die Teams aus der Region, da nur der SV Suppingen einen Dreier einfahren konnte.

Spiele vom Samstag

SV Feldstetten - SV Amstetten 1:4 (0:2). Der SVF verprasste in der Anfangsphase viele klare Chancen und musste dann ansehen, wie Amstetten jede Chance nutzte. Mgbechi (40./52.), Ceesay (46.) und Camara (65.) netzten ein. Güray Bastug gelang noch das 1:4 (76.).

SV Ballendorf - TSV Laichingen 2:0 (1:0). Vor der Halbzeit gab es nur eine richtige Chance, diese nutzte Ballendorfs Junginger zum 1:0 (11.). Nach dem Wechsel hatte Laichingen bei zwei Aluminiumtreffern Pech. Knauber machte alles klar (86.). Reserven: 3:0.

SV Scharenstetten - SG Nellingen 1:0 (1:0). Das Spitzenspiel bot viel Magerkost und kaum Torchancen. Nellingen war auch nach dem Wechsel zu passiv, um den Tabellenführer ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Das Tor des Tages erzielte Schmid (15.). Reserven: 5:0.

TSV Beimerstetten - SV Suppingen 3:5 (1:3). Suppingen leistete sich einige Fehler in der Hintermannschaft, war aber in Torlaune und siegte am Ende hochverdient. Torfolge: 0:1 Manuel Proksch (11:), 1:1 Beierl (20.), 1:2 Andreas Stucke (36.), 1:3 Patrick Nüßle (31.), 1:4 Oliver Stucke (48.), 2:4 Zilinski (51.), 2:5 Tobias Kölle (60.), 3:5 Cihan (90.).

SV Weidenstetten - SGM Machtolsheim/Merklingen II 5:0 (3:0). Weidenstetten war klar Herr im Haus und machte durch die Treffer von Seemaier (15./35.) und Harfmann (20.) schon vor der Pause alles klar. Heinrich erhöhte mit einem Doppelpack auf 5:0 (55./68.). Res.: 1:1.

SSC Stubersheim - SV Pappelau/Beiningen 5:0 (3:0). 1:0 Fellner (5.), 2:0 Demuth (34.), 3:0 Rehm (41.), 4:0 Rösch (87.), 5:0 Steinbach (89.).

SC Lehr - TSV Herrlingen 0:4 (0:3). 0:1 Dietz (22.), 0:2 Köhler (28.), 0:3 Ruess (39.), 0:4 Dietz (80.). Res.: 3:1

Spiele vom Montag

SGM Machtolsheim/Merklingen II - SSC Stubersheim 1:2 (1:0). Die SGM spielte eine gute erste Hälfte, das 1:0 durch Tobias Föhner (36./FE) ging deshalb völlig in Ordnung. Nach dem Wechsel machte sich jedoch ein Kräfteverschleiß beim Gastgeber bemerkbar. Stubersheim kam auch deshalb zu Chancen und nutzte diese: Demuth (56./FE) und Wittlinger (79.) drehten das Spiel.

TSV Laichingen - SC Lehr 2:3 (1:1). Der TSV Laichingen eröffnete die Partie mit dem 1:0 durch Timo Mayer (15.). Als ein Lehrer Abwehrspieler nach einer Verletzung mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste, setzte die minutenlange Pause untypischerweise den Laichingern zu (30.). Der Ausgleich ließ deshalb nicht lange auf sich warten (38.). Nach dem Wechsel spielte nur noch der Gast, der durch Droll und Hofele (72./75.) plötzlich mit 3:1 führte. Das 2:3 durch Manuel Daiber (90.) kam zu spät. Res.: 1:3.

FC Langenau - SG Nellingen 1:1 (0:1). Nellingen schien die Pleite im Spitzenspiel abgewischt zu haben und dominierte die erste Halbzeit. Mehr als das 0:1 durch Sven Borst (11.) kam aber nicht heraus. Nellingen ruhte sich nun jedoch zu früh auf den Lorbeeren der ersten Hälfte aus und konnte auch die gelb-rote Karte für Langenaus Schäbel (61.) nicht zu seinen Gunsten nutzen. Im Gegenteil: Langenau glich durch Kadriu noch aus (73.). Res.: 2:2.

SV Pappelau/Beiningen - SV Feldstetten 6:2 (3:1). Die Partie war bereits nach 17 Minuten entschieden, als der Gastgeber bereits mit 3:0 führte. Von einem Feldstetter Aufbäumen konnte man nie etwas sehen, dementsprechend hoch war das Ergebnis nach den 90 Minuten. Tore: 1:0 Stegmüller (7.), 2:0 Hickl (11.), 3:0 Göckele (17.), 3:1 Oloier (39.), 4:1 Holl (63.), 4:2 Bastug (68.), 5:2 Erz (70.), 6:2 Riedmüller (90.).

SV Suppingen - SV Scharenstetten 0:1 (0:1). Der Unterschied in der Tabelle war nie zu erkennen. Der SV Suppingen lieferte in allen Belangen eine überzeugende Partie ab, was am Ende fehlte war die Durchschlagskraft im Abschluss. Das Tor des Tages erzielte Alexander Schmid (18.). Res.: 0:3.

SV Ballendorf - SV Göttingen 3:1 (1:1). 0:1 Hausberger (13.), 1:1, 2:1, 3:1 Knauber (24./56./59.).

SV Amstetten - SV Weidenstetten 2:1 (0:1). 0:1 Heinrich (17.), 1:1 Ceesay (51.), 2:1 Mgbechi (81.). Res.: 1:4.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen