Lob vom Umweltminister: Feldstetter Kindergarten ausgezeichnet

Lesedauer: 2 Min
Redaktionsleiter

Weil sich der Feldstetter Kindergarten vorbildhaft mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ auseinandergesetzt hat, ist er von Franz Untersteller, dem baden-württembergischen Umweltminister, ausgezeichnet worden.

Der Kindergarten mit Leiterin Elke Tuchnowski (rechts) hatte im vergangenen Jahr ein „Näh-Café“ veranstaltet, bei dem Kindern lernten, aus alten Kleidungsstücken Neues herzustellen. Zwölf Einrichtungen, Initiativen oder Gruppen (für jeden Monat des vergangenen Jahres eine) wurden letzten Donnerstag in Stuttgart als „Helden des Monats“ geehrt, unter anderem mit Urkunden.

Auch in diesem Jahr – es wäre das fünfte Mal – will sich der Feldstetter Kindergarten wieder mit Nachhaltigkeit beschäftigen: bei einem Tag, an dem nachhaltig, nämlich „wie früher“, gespielt werden soll, am 7. Juni. Kinder, Senioren oder andere Interessierte spielen dann im Vereinsraum der Delauhalle Spiele von anno dazumal: Hüpfspiele, Schnurspiele oder Spiele im Freien. Was nicht im Spiel sein darf: Elektronik oder Digitales.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen