Laichinger Kinder feiern erste Heilige Kommunion

Lesedauer: 2 Min

Die 14 Kommunionkinder aus Feldstetten, Merklingen und Nellingen zusammen mit Pfarrer Karl Enderle und Marienschwester Rita Fle
Die 14 Kommunionkinder aus Feldstetten, Merklingen und Nellingen zusammen mit Pfarrer Karl Enderle und Marienschwester Rita Fleck in der Kirche Maria Königin in Laichingen. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Das Fest der ersten Heiligen Kommunion wird derzeit bei den katholischen Kirchengemeinden der Region gefeiert. 33 Kinder der katholischen Kirchengemeinde Laichingen waren am Wochenende an der Reihe, aufgeteilt in zwei Gruppen an zwei Tagen.

Wie bereits berichtet, feierten 19 Jungen und Mädchen aus Laichingen am Sonntag ihr großes Fest, am Samstag schritten (Foto) erstmals 14 Kinder aus Feldstetten, Merklingen und Nellingen zum Tisch des Herrn: sieben aus Feldstetten, vier aus Merklingen, drei aus Nellingen. Pfarrer Karl Enderle feierte mit ihnen die Erstkommunionfeier in Maria Königin und hielt die Festpredigt, wichtige Wegbegleiterin war Gemeindereferentin und Marienschwester Rita Fleck.

Bei der Feier zum Thema „Jesus, wo wohnst du?“ setzte das Musikteam unter Leitung von Heike Schumann den festlichen musikalischen Akzent. Die acht Kommunionkinder aus Heroldstatt haben ihr Fest am nächsten Sonntag, 22. April, um 10 Uhr in der Kirche Mutter Maria in Ennabeuren. Den Abschluss bei den Erstkommunionfeiern in der Seelsorgeeinheit Laichinger Alb findet am Sonntag, 29. April, um 10.30 Uhr in der Laurentiuskirche in Berghülen mit sieben Kindern statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen