Klare Niederlage für das erste Herrenteam

Lesedauer: 4 Min
Kein gutes Wochenende erlebten die Tischtennisspieler des TSV Laichingen am Wochenende. Die erste und zweite Mannschaft verloren
Kein gutes Wochenende erlebten die Tischtennisspieler des TSV Laichingen am Wochenende. Die erste und zweite Mannschaft verloren. (Foto: mas)
Schwäbische Zeitung

Nur drei Partien hat es für die Tischtennisspieler des TSV Laichingen am vorletzten Spieltag gegeben. Ein Remis der Jungen U18 und zwei hohe Niederlagen der ersten und zweiten Herrenmannschaft war die magere Ausbeute aus den drei Punktspielen.

Unter dem Aspekt, dass in der nächsten Saison 2018/19 zwischen der ersten Herrenmannschaft des TSV Laichingen und dem TTC Ehingen I ein Unterschied von zwei Spielklassen besteht, spiegelt das 9:2-Resultat für den Aufsteiger aus der Donaustadt die sportliche Normalität wider. Allerdings hätten sich die Gastgeber, die schon vor der Partie als Meister der Bezirksklasse feststanden, nicht beschweren dürfen, wenn sie nach den elf ausgetragenen Duellen statt im Ziel erst bei sieben Zählern angelangt wären.

Das TSV-Gespann Reiner Nübling/Heinz-Dieter Söll wähnte sich im Eingangsdoppel bei einem Vorsprung von 2:1-Sätzen und 9:3-Bällen im vierten Satz schon auf der sicheren Siegerstraße, ließ sich dann aber vom gegnerischen Spitzenduo doch noch den Schneid abkaufen.

Auch Herbert Schmid lag in seinem zweiten Einzel bis zur Mitte des Entscheidungssatzes fünf mit der Nummer eins des TTC Ehingen gleichauf, musste letztlich aber seinem jungen, unbekümmerten Rivalen den Vortritt gewähren. So reichte es deshalb am Ende für das TSV-Team nur zu zwei – dafür überlegenen – 3:0-Matchgewinnen durch das Doppel Thomas Schwenkedel/Herbert Schmid sowie Philipp Wagner im Einzel.

Beim Aufsteiger der Kreisliga A, dem SV Lonsee I, hatte das zweite Herrenteam aus Laichingen keine Chance und verlor hoch mit 1:9. Ersatzspieler Ralf Partenheimer aus der dritten Mannschaft holte den Ehrenpunkt, die restlichen Parien gingen zum Teil recht deutlich verloren. Da gleichzeitig Bach 8:8 Remis gegen den SV Westerheim spielte ist die Zweite jetzt auf den neunten Platz abgerutscht. Somit muss jetzt am letzten Spieltag zu Hause gegen Bach gewonnen werden um die Klasse zu sichern.

Eine spannende und gute Partie bot das Jungen U18-Team des TSV Laichingen beim 5:5 Remis beim TSV Seißen. Die Doppel endeten 1:1, es spielten Ponzer/Strähle gegen Mühsam/Heinrich 3:0 und Steeb/Semmler gegen Lehner/Ganser 1:3. Paul Heinrich holte zwei Siege, Marius Lehner und Swen Ganser siegten und verloren je einmal und Benjamin Mühsam verlor beide Partien. Nächste Woche, dem letzten Spieltag in der Runde, spielen die U18 gegen Ulm, die Herren I gegen Merklingen, die Herren II gegen Bach und die Herren III gegen Beimerstetten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen