Gärtnerei weicht Wohnungen

Lesedauer: 3 Min

Der Pflanzenhof Lenz weicht Wohnungen.
Der Pflanzenhof Lenz weicht Wohnungen. (Foto: rau)
Johannes Rauneker

Weitere Wohnungen für Laichingen: Das Areal, auf dem sich derzeit noch der Pflanzenhof Lenz befindet, soll mittelfristig neu bebaut werden. Der Laichinger Bauträger Tempus hat sich die Grundstücke schon gesichert. Ihren Betrieb wird die Gärtnerei noch im ersten Halbjahr 2018 einstellen, nach zehn Jahren.

Vor allem Großstädte sind betroffen, aber auch deren Einzugsgebiete. In Deutschland mangelt es an Wohnraum, der Deutsche Mieterbund sieht Bedarf von jährlich 400 000 Wohnungen, die neu gebaut werden müssten. Auch in Laichingen scheint der Bedarf ungebrochen. Wer durchs Städtle läuft, sieht an vielen Ecken und Enden vor allem neue Mehrfamilienhäuser in die Höhe wachsen.

An der Laichinger Straße „Im Trieb“ wachsen in und vor dem Pflanzenhof Lenz derzeit noch Blumen und kleine Bäume. Doch nicht mehr lange, die Gewächshäuser werden abgerissen, sie werden Wohnungen weichen.

Aus Griesinger wurde Lenz

Im späten Frühjahr oder im Frühsommer wird die Gärtnerei zwischen Friedhof und Bauhof ihren Betrieb einstellen, nach denn zehn Jahren in Laichingen. Übernommen hatten Claudia und Gerd Lenz die Gärtnerei von Christa und Werner Laucher, der „Pflanzenhof Griesinger“ wurde damit zum „Pflanzenhof Lenz“. Zu den Hintergründen des Verkaufs möchten sich Claudia und Gerd Lenz nicht äußern. Sie bestätigen aber, dass sie ihre Grundstücke in diesem Bereich schon verkauft haben. Der Vertrag ist unterschrieben.

Käufer ist der Laichinger Bauträger Tempus. Dessen Chef Reiner Betz sagt der SZ, dass er auf rund 3500 Quadratmetern neue Wohnungen errichten möchte. Die Planungen dazu seien in vollem Gange. Noch in diesem Jahr soll der Bauantrag bei der Stadt eingereicht werden. Wie viele Wohnungen und in welcher Form diese realisiert werden sollen, sei noch in der Mache. Da es sich um ein Mischgebiet handelt, sind dort Wohngebäude mit bis zu zwei Vollgeschossen möglich. Tempus übernimmt aber nicht das gesamte Areal, auf dem sich noch die Gärtnerei befindet. Einen kleineren Teil hatte der Pflanzenhof nur gepachtet, diese Grundstücke sind außen vor in den Planungen von Tempus. Hier hat der Abriss von einzelnen Gewächshäusern aber schon begonnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen