Fußball: TSV Blaubeuren baut Frust ab und schlägt SC Heroldstatt deutlich

Lesedauer: 3 Min
Der TSV Blaubeuren ließ dem SC Heroldstatt (hier in Blau am Ball) keine Chance und siegte klar.
Der TSV Blaubeuren ließ dem SC Heroldstatt (hier in Blau am Ball) keine Chance und siegte klar. (Foto: mas)
Fabian Dörflinger

In der Fußball-Kreisliga A Alb ist der TSV Bermaringen nach dem 22. Spieltag nun alleiniger Tabellenführer: Mit einem 3:0-Erfolg über den SV Oberelchingen hat er neben dem besseren Torverhältnis nun auch zwei Punkte mehr auf dem Konto als der SV Westerheim. Das Derby des Wochenendes ging klar an den TSV Blaubeuren, der beim 4:1 dem SC Heroldstatt keine Chance ließ. Bei der SGM Machtolsheim/Merklingen brechen dagegen alle Dämme: Nach einem 0:4 gegen den FV Asch/Sonderbuch ist die SGM nun Tabellenletzter

TSV Blaubeuren - SC Heroldstatt 4:0 (3:0). Ohne seine beiden Topstürmer und mit einer sehr jungen Truppe hatte der SC Heroldstatt nicht die Kraft, selbst etwas zu kreieren. Die Blaubeurer konnten so Chance um Chance erzeugen, sodass der 3:0-Halbzeitstand noch sehr schmeichelhaft war. Max Deißler (15.) und ein Doppelpack von Giovanni Baumann (28./35.) machten schnell alles klar. Nach dem 4:0 durch Florian Dick (55.) konnte Blaubeuren einen Gang herunterschalten, kassierte so aber noch den Anschluss durch Heroldstatts Lasse Enz (75.).

SGM Machtolsheim/Merklingen - FV Asch/Sonderbuch 0:4 (0:1). Wenn man die Leistung der SGM über die vergangenen Wochen verfolgte, würde man nie denken, dass die Spielgemeinschaft auf dem letzten Rang stehen könnte. Seit Sonntag steht die Rote Laterne nun aber bei der SGM, die gegen Asch nicht an ihre Leistungen der vergangen Spiele anknüpfen konnte. Etwas glücklich ging Asch durch einen Treffer von Lukas Schmid (34.) zur Halbzeit in Führung. Nach der Pause war es dann aber eine klare Angelegenheit: Lars Folcz (52.), Benjamin Ott (52.) und Jonas Kirsamer (90.) sorgten für den klaren Auswärtserfolg. Reserven: 0:3.

SV Westerheim - TSV Bernstadt 1:1 (0:1). Bereits am Donnerstag ließ der SV Westerheim zwei Punkte liegen. Philipp Wohnhaas (32.) brachte den Gast in Führung, ehe Westerheim erst nach der Pause aufwachte. Für den Ausgleichstreffer sorgte Ejub Klincevic (54.). Reserven: 2:1.

TSV Bermaringen - SV Oberelchingen 3:0 (2:0). 1:0 C. Peter (13.), 2:0 Schädler (16.), 3:0 Klassin (68.). Reserven: 3:1.

SV Scharenstetten - TSV Albeck 6:2 (3:1). 1:0, 4:1 L. Junginger (5./57.), 1:1 Kayikci (17.), 2:1, 3:1, 5:1 T. Mack (19./29./67.), 5:2 Bui (71.), 6:2 G. Junginger (90.). Reserven: abgesagt.

TSV Westerstetten - TSV Seißen 2:0 (0:0). 1:0 D. Schlegel (50.), 2:0 Weber (65./Foulelfmeter). Reserven: 2:1.

SF Rammingen - FC Neenstetten 1:0 (0:0). 1:0 M. Steck (62.). Reserven: 3:2.

SV Hörvelsingen - TSV Altheim/Alb 1:3 (0:2). 0:1 Sanyang (2.), 0:2 Schnierer (13.), 0:3 Staiger (72.). Reserven: 0:1.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen