Feldstetter Ortsdurchfahrt bald voll gesperrt

Lesedauer: 2 Min
 Der Fahrbahnbelag der Ortsdurchfahrt des Laichinger Ortsteils Feldstetten muss auf einer Länge von rund 700 Metern erneuert wer
Der Fahrbahnbelag der Ortsdurchfahrt des Laichinger Ortsteils Feldstetten muss auf einer Länge von rund 700 Metern erneuert werden. (Foto: Rehm)
Schwäbische Zeitung

Direkt nach Ostern geht’s los: Ab Dienstag, 23. April, wird der Fahrbahnbelag der Ortsdurchfahrt des Laichinger Ortsteils Feldstetten (Kreisstraße 7408) erneuert. Bis einschließlich 26. April ist die Straße deshalb voll gesperrt. Dies hat das zuständige Landratsamt am Donnerstag mitgeteilt.

Das Landratsamt Alb-Donau-Kreis lässt laut Mitteilung schadhaften Belag auf der Wiesensteiger Straße und Oberen Gasse auf einer Länge von rund 700 Metern erneuern. Die Bauarbeiten dauern, soweit das Wetter mitspielt, bis einschließlich Freitag, 26. April. Die Belagsarbeiten laufen „unter Vollsperrung“ ab. Wegen der Buslinie seien die Arbeiten bewusst in die Osterferien gelegt worden.

Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Einmündung zur B28 (Lange Gasse) und der Einmündung der Delaustraße. Die Anlieger werden gebeten, während des Belagseinbaus ihre Fahrzeuge für etwa eineinhalb Tage außerhalb der Baustelle abzustellen. Die mit dem Bau beauftragte Firma informiere darüber per Handzettel.

Die beschilderte Umleitung läuft von Feldstetten über die B28 und die Kreisstraße 7423 nach Laichingen, und von dort über die Landesstraße 1236 nach Westerheim und umgekehrt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen